x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Druckermarkt im Coronaquartal: Home-Inkjets statt Enterprise-Printer

Druckermarkt im Coronaquartal: Home-Inkjets statt Enterprise-Printer

(Quelle: Unsplash/@egeissler)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. August 2020 - Während sich grosse Drucker für Unternehmen weniger gut verkaufen, weil die Büros leer stehen, werden kleine Inkjet-Printer für Zuhause stark nachgefragt.
Wie die Analysten von IDC berichten, ist der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte (MFP) in Vergleich zum Vorjahr im zweiten Quartal 2020 um 10,4 Prozent auf 3,7 Millionen Einheiten eingebrochen. Speziell ist aber, dass das Marktvolumen deutlich mehr, nämlich um 33,3 Prozent auf 1,83 Milliarden Franken (1,7 Milliarden Euro) geschrumpft ist.

Der Grund ist einfach: Die Home-Office-Welle, im Rahmen derer eine grosse Menge an kleinen und mittleren Modellen den Weg in Privathaushalte gefunden haben, um weiter von Zuhause aus der Büroarbeit oder der Schulaufgaben nachgehen zu können. Gleichzeitig wurde die Installation grösserer Geräte aufgrund leerer Büros vermehrt nach hinten verschoben oder ganz gestrichen. Dies hatte einen Rückgang der Käufe von grossen Druckern und MFPs zur Folge und die Situation entspannte sich auch nach der schrittweisen Öffnung zum Ende des Quartals in weiten Teilen der Welt nicht massgeblich.

Auch bei den Modellen zeigt sich eine Bewegung zu günstigeren und kleineren Geräten: Die Zahl der ausgelieferten Laserdrucker ging um 22,7 Prozent zurück, bei A4-Druckern wurden 19,7 und bei A3-Geräten gar 41,3 Prozent weniger Geräte verkauft. Bei den Inkjet-Modellen hingegen sieht es deutlich besser aus, hier sind die Verkäufe nur minimal eingebrochen: Modellübergreifend beläuft sich das Minus bei Inkjets auf 3,9 Prozent, bei Consumer-Modellen sind es gar nur 2 Prozent. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Corona beschert Canon rote Zahlen
29. Juli 2020 - Druckerspezialist Canon muss für das zweite Quartal 2020 einen operativen sowie einen Nettoverlust ausweisen, ist für die zweite Jahreshälfte aber vorsichtig optimistisch.
Druckermarkt im Mai 2020 stabil, Business-Bereich gibt nach
29. Juni 2020 - Verkäufe und Umsätze mit Druckern waren im Mai im Vergleich zum Vorjahr stabil. Es wurden jedoch mehr Consumer-Geräte und weniger Business-Drucker verkauft.
Weltweiter Druckermarkt taucht im ersten Quartal um 7,5 Prozent
25. Mai 2020 - Im Vergleich zur Vorjahresperiode schrumpfte der weltweite Druckermarkt um 7,5 Prozent. Dies aufgrund von Unterbrüchen der Lieferketten, weil die meisten Hersteller ihre Geräte in China herstellen lassen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER