x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

5G-Lobby lanciert Informationsplattform Change5G

5G-Lobby lanciert Informationsplattform Change5G

(Quelle: Swisscom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. Juli 2020 - Mit der Informationsplattform Change5G wollen die einschlägigen ICT-Verbände sowie Protagonisten aus Politik und Wirtschaft für die Vorzüge der 5G-Mobilfunktechnologie werben.
Chance5G heisst eine neue Online-Plattform, die für die Vorzüge der 5G-Mobilfunktechnologie die Werbetrommel rührt. Der notwendige Ausbau mit 5G werde heute "aufgrund fehlenden Wissens, falschen Schlüssen und Unsicherheiten politisch und gesellschaftlich stark ausgebremst", teilen die Protagonisten mit. Die Plattform habe sich deshalb zum Ziel gesetzt, die "Diskussion um 5G, insbesondere auch in Bezug auf gesundheitliche Bedenken, faktenbasiert, sachlich und wissenschaftlich fundiert" zu führen, heisst es weiter.

Auf der Plattform findet sich derzeit eine Reihe von Artikeln, welche die Vorteile und das Potential der 5G-Technologie beleuchten oder welche die Wettbewerbsvorteile für die Schweiz herausstreichen. Weiter gibt es einen FAQ-Bereich, wo Fragen nach möglichen gesundheitlichen Risiken beantwortet und Links zu Studien bereitgestellt werden. Kritische Betrachtungen der 5G-Technologie fehlen weitgehend, dafür wird auf die Frage eingegangen, ob es einen Zusammenhang zwischen 5G und dem Coronavirus gibt. Die Frage wird übrigens mit Nein beantwortet.

Hinter der neuen Plattform stehen 19 Verbände, darunter finden sich Economiesuisse oder Swissmem ebenso wie die bekannten IT-Organisationen ICTswitzerland, Swico oder Asut. Daneben wird das Vorhaben von einer Trägerschaft aus 45 Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik unterstützt. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Bund verschiebt 5G-Richtlinien auf unbestimmte Zeit
13. Februar 2020 - Der Bund hat noch kein Messverfahren für die Kontrolle der Grenzwerte bei 5G festgelegt, was bedeutet, dass deren Einhaltung nicht gemessen werden kann. Das hat Auswirkungen auf die Definition von 5G-Richtlinien.
Weltweit über eine Milliarde 5G-Verbindungen bis 2023
16. Dezember 2019 - Bis zum Jahr 2023 soll die Zahl der 5G-Verbindungen auf 1,1 Milliarden steigen. Sie sollen dann 8,9 Prozent aller mobilen Verbindungen ausmachen.
Anti-5G-Initiative ist lanciert
16. Oktober 2019 - Die Gegner von 5G holen zum Rundumschlag aus. Eine soeben lancierte Initiative würde bei einer Annahme den Einsatz von Funktechnologien zur Sprach- und Datenübertragung massiv einschränken.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER