x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Weltweit über eine Milliarde 5G-Verbindungen bis 2023

Weltweit über eine Milliarde 5G-Verbindungen bis 2023

(Quelle: Swisscom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Dezember 2019 - Bis zum Jahr 2023 soll die Zahl der 5G-Verbindungen auf 1,1 Milliarden steigen. Sie sollen dann 8,9 Prozent aller mobilen Verbindungen ausmachen.
Die Marktforscher von IDC haben zum ersten Mal eine Voraussage zur Zahl der weltweiten 5G-Verbindungen veröffentlicht. So soll diese bis 2023 die Schwelle von 1,1 Milliarden erreichen. Zum Vergleich: im laufenden Jahr sollen weltweit rund 10 Millionen 5G-Verbindungen zustande kommen. Dies entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 217,2 Prozent zwischen 2019 und 2023. Im Jahr 2023 sollen demnach 8,9 Prozent aller mobilen Verbindungen auf das 5G-Netz zurückgehen.

IDC identifiziert dabei drei hauptsächliche Treiber dieser Entwicklung. Zum einen würden immer mehr Daten generiert und konsumiert, weshalb die Netzbetrieber versuchen würden, vermehrt datenintensive Anwendungen auf das 5G-Netz auszulagern. Ausserdem würden aufgrund des Wachstums des Internet of Things immer mehr Geräte an das weltweite Datennetz angeschlossen. Und nicht zuletzt biete das 5G-Netz hohe Geschwindigkeiten und Datendurchsatzraten, die vor allem für Unternehmen interessant seien, weshalb sie zunehmend versuchen würden, diese gewinnbringend zu nutzen. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Samsung beherrscht 5G-Smartphone-Markt
13. Dezember 2019 - Im dritten Quartal wurden rund um den Globus 4,3 Millionen 5G-Smartphones abgesetzt. Drei von vier Geräten stammten vom südkoreanischen Elektronikriesen Samsung. Doch die anderen Hersteller sind am Aufholen.
Förderung für Nokia und Ericsson - EU könnte Huaweis 5G-Vormarsch bremsen
3. Dezember 2019 - Die Diskussion um Huawei-Infrastruktur im 5G-Ausbau in Europa geht in eine weitere Runde: Der deutsche Bundeswirtschaftsminister zieht die Unterstützung der europäischen Huawei-Konkurrenz in Betracht.
UVEK veröffentlicht Bericht zum 5G-Ausbau
29. November 2019 - Im UVEK-Bericht zum Mobilfunkausbau werden fünf Optionen vorgestellt, wie der 5G-Ausbau umgesetzt werden könnte. Der Branchenverband Asut präferiert in einer Stellungnahme jene zwei Varianten, die günstig und schnell umsetzbar sind, aber eine deutliche Erhöhung der Grenzwerte vorsehen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER