x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Fujitsu will Bürofläche in drei Jahren halbieren

Fujitsu will Bürofläche in drei Jahren halbieren

(Quelle: Fujitsu)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. Juli 2020 - Fujitsu plant in Japan bis 2023 die Halbierung der Bürofläche. Infolge der Conavirus-Pandemie sei es zur neuen Normalität geworden, vom Home Office aus zu arbeiten.
Im Zuge der Coronavirus-Pandemie hat Fujitsu angekündigt, seine Bürofläche in Japan um 50 Prozent zu reduzieren und bis zum Ende des Finanzjahres 2022 (März 2023) vollständig auf ein Hot-Desk-System umzustellen, so "Zdnet.com". Fujitsu sagt, die neuen Pläne seien Teil dessen, was das Unternehmen als seine Work-Life-shift-Kampagne bezeichnet hat, die darauf abzielt, neue flexible Arbeitsregelungen für die Mitarbeiter einzuführen.

Das IT-Lösungsunternehmen gab an, dass seine rund 80'000 Konzernmitarbeiter in Japan flexible Arbeitszeiten haben würden und dass die Arbeit von zu Hause aus, wo immer möglich, zum Standard gehören würde.

"Wir werden unseren derzeitigen Arbeits-, Zulagen- und Sozialleistungsrahmen überarbeiten, der auf der Annahme basiert, dass die Mitarbeiter jeden Tag zu bestimmten Büros pendeln", so Hiroki Hiramatsu, Leiter der Personalabteilung, in einer Pressekonferenz.

Fujitsu hat in den letzten Jahren Hardware-Sparten wie Laptops und Smartphones verkauft oder verlustreiche Geschäfte aufgegeben, um sich auf Software-Dienstleistungen zu konzentrieren, ein Geschäft, das relativ einfach per Fernzugriff abgewickelt werden kann.

Während das Unternehmen Büroflächen reduziert, plant es, Satellitenbüros in Gegenden einzurichten, in denen viele Mitarbeiter wohnen, und sich bei mehr Anbietern von gemeinsam genutzten Arbeitsräumen anzumelden, so Hiramatsu weiter. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

«Der Druck ist definitiv da»
6. Juni 2020 - Das Jahr rund um Fujitsus Schweizer Partnerlandschaft hat spannend begonnen – angefangen von einem neuen Verantwortlichen in der Person von Stephan Ludwig über die dedizierte Betreuung von Etailern bis hin zu einem Flat-Bonus im Zuge der Coronakrise.
Fujitsu hilft Partnern in der Krise
7. Mai 2020 - Rückwirkend zum 1. April 2020 profitieren Channel-Partner von Fujitsu von einem weiterentwickelten und optimierten Bonusmodell. So gibt es für das im April begonnene Geschäftsjahr einen Flat-Bonus schon ab dem ersten Euro Umsatz sowie höhere Bonusprozente.
Fujitsu stellt neues Konfigurationstool für Partner vor
29. April 2020 - Das neue Fujitsu-Konfigurationstool Webarchitect löst den beliebten Systemarchitect ab, bietet verbesserte Funktionalität und ermöglicht Channel-Partnern die effiziente Erstellung von Offerten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER