Sergey Brin und Larry Page treten ab

Sergey Brin und Larry Page treten ab

(Quelle: Google)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. Dezember 2019 - Die beiden Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page (Bild aus den Gründerjahren) treten von der Spitze des Alphabet-Konzerns zurück. Das Tagesgeschäft bei Alphabet übernimmt Sundar Pichai.
Sergey Brin und Larry Page geben die Leitung des Google-Mutterkonzerns Alphabet ab. Die beiden Google-Gründer werden künftig einzig im Verwaltungsrat sitzen und besitzen ausserdem Einfluss über ihre Aktien, die sie am Konzern halten. Im Tagegeschäft werden sie aber nicht länger tätig sein. In einem gemeinsamen Blog-Eintrag vergleichen Sie das Unternehmen mit einem jungen Erwachsenen, der nun 21 Jahre alt wird (Google wurde 1998 an der Uni Stanford gegründet, Bild), und in dem Alter sei es Zeit, das Nest zu verlassen. Man werde nun die Rolle der stolzen Eltern übernehmen, so Page und Brin, die gerne mit Rat zur Seite stehen, aber nicht täglich Einfluss nehmen müssen.

Larry Page war zuletzt CEO von Alphabet, Sergy Brin Präsident. Im Blog heisst es weiter, dass Google und Alphabet nicht länger zwei CEO und einen Präsidenten brauche. Aus diesem Grund wird Sundar Pichai, bislang Google-CEO und bereits seit 15 Jahren im Unternehmen, auch die Rolle des CEO von Alphabet einnehmen. Alphabet wurde 2015 als Konzerndach für Google und seine Schwesterfirmen gegründet.

Der Rücktritt von Page und Brin kommt nicht völlig überraschend. Seit 2015 und der Gründung von Alphabet haben sich die beiden weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, während Sundar Pichai als Führungsgesicht von Google fungierte. Die Alphabet-Papiere reagierten auf den Rücktritt mit einem leichten Plus. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Google-Mutter Alphabet mit mehr Umsatz, aber weniger Gewinn
29. Oktober 2019 - Während das Google-Mutterhaus Alphabet den Umsatz im dritten Quartal 2019 um 20 Prozent auf rund 40,5 Milliarden Dollar steigern konnte, musste es beim Gewinn einen Rückgang hinnehmen.
Totalumbau bei Google
11. August 2015 - Aus Google wird Alphabet. Das Unternehmen wird komplett umgebaut, die verschiedenen Abteilungen sollen als eigenständige Unternehmen unter dem Dach einer Holding geführt werden. Die Börse reagiert positiv.
Google-Gründer wollen Aktien verkaufen
16. Februar 2015 - In den kommenden zwei Jahren wollen Larry Page und Sergey Brin Aktien im Wert von rund vier Milliarden Dollar verkaufen. Trotzdem werden sie die Stimmenmehrheit bei Google behalten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER