Totalumbau bei Google
Quelle: Alphabet

Totalumbau bei Google

Aus Google wird Alphabet. Das Unternehmen wird komplett umgebaut, die verschiedenen Abteilungen sollen als eigenständige Unternehmen unter dem Dach einer Holding geführt werden. Die Börse reagiert positiv.
11. August 2015

     

Google wird radikal umgebaut. Wie das Unternehmen bekannt gibt, werden die verschiedenen Divisionen von Google unter dem neu gegründeten Konzern Alphabet zusammengefasst. Das bedeutet also, dass Google in Zukunft ein Unternehmen – und zwar das mit Abstand grösste – unter dem Alphabet-Dach sein wird. Daneben soll es weitere Tochtergesellschaften geben, unter anderem Life Science, wo Projekte wie die Diabetiker-Linse verfolgt werden, den Thermostathersteller Nest, Google Fiber, die Forschungsabteilung Google X, die Investmentgruppen Google Capital oder Google Ventures und das Unternehmen Calico, das sich mit dem Thema Lebensverlängerung auseinandersetzt. Youtube wird weiter zu Google gehören.


Als neuer Google-Chef wurde Sundar Pichai berufen, während Larry Page als CEO von Alphabet amtet und Sergey Brin das Amt des Präsidenten von Alphabet einnimmt. Als Grund für die Aufspaltung nennen Experten den Druck von Investoren, die sich daran störten, dass Google als Unternehmen immer unübersichtlicher und verzettelter wurde und entsprechend schwierig zu eruieren war, welcher Google-Bereich welche Kosten verursacht und welchen Ertrag abwirft. Ab dem vierten Quartal dieses Jahres sollen dann erstmals die Google- und die Alphabet-Zahlen separat ausgewiesen werden. Die Google-Aktien werden eins zu eins in Alphabet-Aktien umgewandelt. Nachbörslich legten die Google-Papiere nach Bekanntgabe der Aufspaltung um rund 5 Prozent zu. (mw)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER