Facebook will Standort in Zürich ausbauen

Facebook will Standort in Zürich ausbauen

(Quelle: Facebook)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. September 2019 - Facebook plant, seinen Zürcher Sitz auszubauen. Unter anderem soll die Zahl der Mitarbeiter mehr als verdoppelt werden.
Dem Sitz von Facebook in Zürich steht ein Ausbau bevor. Wie Tino Krause, der neue Chef von Facebook für Deutschland, Österreich und die Schweiz, in einem Interview mit dem "Handelsblatt" erklärt, will das soziale Netzwerk die Zahl der Mitarbeiter in der Limmatstadt mehr als verdoppeln: "In Kürze werden wir unser Büro in Zürich erweitern. Heute haben wir dort 80 Mitarbeiter, vor allem im Bereich Augmented Reality und Virtual Reality. Künftig werden dort mehr als doppelt so viele Menschen arbeiten, auch im Vertrieb."

Als Grund für den Ausbau nennt Krause die Bedeutung des deutschsprachigen Marktes für Facebook: "Der deutschsprachige Raum ist für Facebook ein entscheidender Markt, nicht zuletzt, weil das Thema Datenschutz ganz entschieden von hier getrieben wird. Dieser Schwerpunkt in Deutschland wird grossen Einfluss auf die Produktentwicklung in den USA haben. Das zu vermitteln sehe ich als eine meiner wichtigsten Aufgaben. Wie die Bedeutung der Region zunimmt, zeigen übrigens auch die Zahlen." Facebook hatte seinen Sitz in Zürich im Jahr 2016 eröffnet. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Facebook kauft Ctrl-Labs
24. September 2019 - Facbook übernimmt Ctrl-Labs und zahlt dafür angeblich bis zu 1 Milliarde Dollar. Das New Yorker Start-up entwickelt Technologien, mit denen sich Computer und andere Geräte mit der Kraft der Gedanken steuern lassen.
Nate Mitchell verlässt Oculus VR
14. August 2019 - Mit Nate Mitchell verlässt einer der letzten Mitgründer von Oculus die VR-Sparte von Facebook. Nach über sieben Jahren will der Virtual-Reality-Spezialist erst mal auftanken und sich dann anderen Aufgaben widmen.
Facebook mit deutlich mehr Umsatz, aber halbiertem Gewinn
25. Juli 2019 - Facebook hat im zweiten Quartal 2019 einen Umsatz von 16,62 Milliarden Dollar gemacht – ein Plus von 28 Prozent. Der Gewinn ging allerdings deutlich zurück auf 2,62 Milliarden Dollar.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER