Android mit über 80 Prozent EU-Marktanteil

Android mit über 80 Prozent EU-Marktanteil

(Quelle: Google)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. Juli 2019 - Googles Mobile-Plattform Android kann ihre Basis im jüngsten Quartal weiter ausbauen. In den fünf grössten Märkten Europas liegt der Marktanteil mittlerweile bei 80,1 Prozent.
Die Android-Plattform führt die Smartphone-Landschaft weiterhin mit beeindruckenden Zahlen an. Wie die Marktforscher von Kantar ermittelt haben, verfügt Googles Mobile-Betriebssystem in den grössten fünf Märkten Europas England, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien per Ende des zweiten Quartals über einen Marktanteil von 80.1 Prozent. Im Vergleich zur Vorjahresperiode entspricht dies einem Zuwachs von 0,6 Prozent. Wie die Studienverfasser anmerken, stieg der Android-Anteil insbesondere in Frankreich, wo mittlerweile ein Anteil von 81,9 Prozent ermittelt wurde. In derselben Zeitperiode gab der iOS-Anteil um 0.8 Prozent nach und liegt aktuell bei rund 17 Prozent. Die übrigen (ehemaligen) Marktbegleiter wie Blackberry oder die Windows-Plattform können mittlerweile als marginal oder nichtexistent eingestuft werden. Der grösste Android-Anteil wurde in Spanien mit 88,9 Prozent festgestellt, während die iOS-Basis mit 34,1 Prozent im UK am höchsten ist.

Auch in den USA behauptet sich Apples iOS-Betriebssystem markant besser als im Europa der grossen fünf: Mit einem Marktanteil von 36,3 Prozent liegt derselbe fast doppel so hoch wie in den grossen Märkten der EU. Gegenüber dem Vorjahresquartal erlitt Apple hier allerdings noch deutlichere Einbussen als im EU-Raum. Vor einem Jahr betrug der iOS-Anteil in den USA noch 38.7 Prozent. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Smartphone-Markt in Europa verliert 2,7 Prozent
13. Juni 2019 - IDC hat Zahlen zum Smartphone-Markt in EMEA sowie in Europa veröffentlicht. Während der Markt bezüglich Stückzahlen einigermassen stabil war, sank der Wert der verkauften Smartphones um über 10 Prozent.
Smartphone-Markt: Apple und Samsung verlieren, Chinesen legen zu
31. Mai 2019 - Im Vergleich mit dem Vorjahr hat Apple im ersten Quartal 2019 weltweit fast 10 Millionen weniger iPhones verkauft. Samsung hat 7 Millionen weniger Smartphones abgesetzt, dafür hat Huawei um 18 Millionen Geräte zugelegt.
iPhone-Verkäufe brechen um 30 Prozent ein
3. Mai 2019 - Während der globale Smartphone-Markt im Q1 um 6,6 Prozent nachgab, konnte Huawei den Absatz um markante 50 Prozent steigern. Bei Apple brachen die iPhone-Verkäufe derweil um über 30 Prozent ein.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER