iPhone-Verkäufe brechen um 30 Prozent ein

iPhone-Verkäufe brechen um 30 Prozent ein

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Mai 2019 - Während der globale Smartphone-Markt im Q1 um 6,6 Prozent nachgab, konnte Huawei den Absatz um markante 50 Prozent steigern. Bei Apple brachen die iPhone-Verkäufe derweil um über 30 Prozent ein.
Eine aktuelle Erhebung von IDC belegt massive Umwälzungen im globalen Smartphone-Markt. Wie die Zahlen zum ersten Quartal zeigen, konnte der chinesische Elektronikkonzern Huawei den Absatz gegenüber Vorjahr um über 50 Prozent auf gut 59 Millionen Geräte steigern. Huaweis Marktanteil kletterte damit innert Jahresfrist von 11,8 auf 19 Prozent. Bei Apple lief die Entwicklung derweil in die entgegengesetzte Richtung und die Verkäufe gaben im Q1 um gut 30 Prozent auf 36,4 Millionen nach. Damit brach der Markanteil des iPhone-Hersteller regelrecht ein und wird von IDC aktuell noch mit 11,7 Prozent beziffert.

Marktführer Samsung musste indessen ebenfalls abgegeben, konnte mit einem Absatzminus von 8,8 Prozent den Spitzenplatz allerdings problemlos halten, zumal der globale Gesamtmarkt insgesamt ebenfalls um 6,6 Prozent auf 310,8 Millionen verkaufte Geräte einbrach. Wie die Studienverfasser festhalten, war das Q1 dieses Jahres das sechste Quartal in Folge, in denen sich die weltweiten Smartphone-Verkäufe rückläufig entwickelten. Aus regionaler Sicht ging der Smartphone-Absatz im Q1 am meisten in den USA zurück; IDC beziffert das Minus hier mit markanten 15 Prozent. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

EMEA-Smartphone-Markt mit leichtem Plus
20. März 2019 - Während der EMEA-Smartphone-Markt im Q4 2018 stagnierte, konnte Huawei den Absatz laut IDC um gut 73 Prozent steigern, wodurch der Markanteil auf über 21 Prozent geklettert ist.
Smartphone-Verkäufe stagnieren
22. Februar 2019 - Im vierten Quartal 2018 stagnierte der Smartphone-Absatz. Während Apple und Samsung gewaltig Marktanteile abgeben mussten, konnten Huawei und Oppo derweil markant dazugewinnen.
Globaler Smartphone-Markt schrumpfte im Q4 2018 um 5 Prozent
31. Januar 2019 - Der weltweite Markt für Smartphones schrumpfte im vierten Quartal des abgelaufenen Jahres 2018 um fast 5 Prozent. Laut den Marktforscher von IDC ging damit das bisher schlechteste Jahr der Geschichte für die Smartphone-Hersteller zu Ende.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER