Adobe-Zahlen überraschend gut

Adobe-Zahlen überraschend gut

(Quelle: Adobe)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Juni 2019 - Mit starkem Umsatzwachstum bei den Abonnementsdiensten Creative Cloud, Document Cloud und Experience Cloud übertraf Adobe im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019 die Erwartungen.
Adobe hat die Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019 bekannt gegeben. Der Umsatz wuchs im Vergleich zum Vorjahresquartal um 25 Prozent auf 2,74 Milliarden US-Dollar. Damit übertraf das Softwareunternehmen seine Prognose von 2,7 Milliarden Dollar leicht und spricht von einem Rekordquartal.

Den Löwenanteil am Geschäft machen die Software-Abonnements aus. Im Digital-Media-Segment (Creative Cloud, Document Cloud) legte Adobe um 22 Prozent auf 1,89 Milliarden Dollar zu, im Bereich Digital Experience um 34 Prozent auf 784 Millionen Dollar.

Das Nettoergebnis lag im zweiten Quartal bei 632,59 Millionen Dollar, ein Rückgang im Vorjahresvergleich (663,17 Millionen Dollar). Der verwässerte Gewinn pro Aktie lag bei 1,29 Dollar (GAAP) beziehungsweise 1,83 Dollar (Non-GAAP) und übertraf die Erwartungen deutlich: Adobe hatte ein Non-GAAP-Ergebnis von 1,77 Dollar pro Aktie vorausgesagt.

Für das nun laufende dritte Quartal prognostiziert das Unternehmen einen Umsatz von 2,8 Milliarden US-Dollar und ein Non-GAAP-Ergebnis von 1,95 Dollar pro Aktie. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Adobe-Zahlen übertreffen Erwartungen, Ausblick enttäuscht
15. März 2019 - Im letzten Quartal konnte Adobe sowohl beim Gewinn als auch beim Umsatz markant zulegen und übertraf die Markterwartungen mit Leichtigkeit. Da der Ausblick aufs laufende Quartal aber eher verhalten ausfiel, reagierte die Aktie mit leichten Verlusten.
Adobe-Gewinn enttäuscht Erwartungen
14. Dezember 2018 - Während Adobe mit einem Quartalsumsatz von 2,46 Milliarden Dollar die Erwartungen problemlos erfüllt, haben sich die Analysten beim Gewinn mehr erhofft. Auch beim Ausblick entspricht man nur teilweise den Marktprognosen.
Adobe will Umsatz um 20 Prozent anheben
18. Oktober 2018 - Adobe bestätigt seine Prognose für das vierte Quartal 2018 und erwartet für das ganze Jahr ein Umsatzwachstum von 20 Prozent. Ausserdem kündigt der Dokumentenmanagenet-Spezialist eine Milliarden-Übernahme an.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER