Adobe gibt strategische Partnerschaft mit Software AG bekannt

Adobe gibt strategische Partnerschaft mit Software AG bekannt

(Quelle: Adobe)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. Mai 2019 - Durch die Integration zwischen der Experience Platform von Adobe und den Webmethods-Services der Software AG sollen aus Kundendatensilos Echtzeit-Kundenprofile werden.
Adobe hat an seiner Customer-Experience-Konferenz Adobe Summit EMEA 2019 in London eine strategische Partnerschaft mit der Software AG angekündigt, mit der die Echtzeit-Kundenprofile innerhalb der Adobe Experience Platform erweitert werden sollen. Dazu werden die beiden Partner Integrationen zwischen der Adobe Experience Platform und den Webmethods-Integrations- und API-Management-Services der Software AG entwickeln.

Damit sollen die Kundendaten-Silos aus sämtlichen Unternehmenssystemen zu direkt verwertbaren Echtzeit-Kundenprofilen zusammengefasst werden. Unternehmen seien so in der Lage, "die Transformation ihres Customer Experience Managements erfolgreich voranzutreiben", wie es in der Mitteilung heisst.

Zu den weiteren Ankündigungen am Summit zählen neue Funktionen in der E-Commerce-Lösung Magento Commerce, darunter die Integration von Amazon Sales Channel und Google Shopping Ads Channel sowie Markenstores für Amazon-Händler. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Adobe-Zahlen übertreffen Erwartungen, Ausblick enttäuscht
15. März 2019 - Im letzten Quartal konnte Adobe sowohl beim Gewinn als auch beim Umsatz markant zulegen und übertraf die Markterwartungen mit Leichtigkeit. Da der Ausblick aufs laufende Quartal aber eher verhalten ausfiel, reagierte die Aktie mit leichten Verlusten.
Adobe kauft Magento
22. Mai 2018 - Adobe gibt die Übernahme von E-Commerce-Spezialist Magento bekannt und lässt sich den Deal 1,68 Milliarden Dollar kosten.
Neue Features für Adobe Experience Cloud
18. Januar 2018 - Adobe hat zahlreiche neue Funktionen in die Adobe Experience Cloud integriert und zielt damit auf vereinfachte Vertriebswege in der Omni-Channel-Distribution. Der Handel soll unter anderem künftig mittels künstlicher Intelligenz relevante Daten zu passenden Zeitpunkten über unterschiedliche Kanäle an potenzielle Käufer senden können.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER