x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

PC-Markt im ersten Quartal rückläufig

PC-Markt im ersten Quartal rückläufig

(Quelle: HP)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. April 2019 - Der globale PC-Markt hat im ersten Quartal 2019 um 3 Prozent nachgegeben und damit über Erwartung performt. Von den Top-5-Herstellern hat vor allem Acer eingebüsst.
Die Marktforscher von IDC haben Zahlen zum globalen PC-Markt im ersten Quartal veröffentlicht. Demnach wurden in den ersten drei Monaten 2019 58,48 Millionen Desktops, Notebooks und Workstations verkauft – ein Minus von 3 Prozent gegenüber Q1 2018. Damit hat sich der Markt besser entwickelt als erwartet, so IDC, und das, obwohl Intel mit Engpässen bei der CPU-Lieferung im Lower-end-Bereich zu kämpfen hatte. Vor allem das Desktop-Geschäft habe sich über den Erwartungen entwickelt, erklärt IDC, und das vor allem im Commercial-Umfeld.

Vier der fünf grossen Hersteller konnten eine solide Performance abliefern. Marktführer HP Inc. hat zwar 0,8 Prozent weniger Rechner ausgeliefert, konnte den Marktanteil aber trotzdem von 22,7 auf 23,2 Prozent ausbauen. Lenovo auf Platz zwei rückt HP Inc. allerdings gefährlich nahe und kommt mit einem Plus von 1,8 Prozent auf einen Marktanteil von 23 Prozent. Dell kann ein Plus von 1,9 Prozent vorweisen und kommt so auf einen Marktanteil von 17,7 Prozent. Apple auf Platz vier schliesslich verzeichnet ein Minus von 0,5 Prozent und kommt auf 6,9 Prozent Marktanteil (Vorjahr 6,8%).
Damit überholt Apple Acer. Acer musste als einziger grosser Hersteller deutliche Verluste hinnehmen und setzte 13,3 Prozent weniger Rechner ab. Der Marktanteil ging so von 6,9 auf 6,1 Prozent zurück. Laut IDC war Acer einer der Hersteller, die von Intels CPU-Knappheit betroffen war. Zu Apple erklärt IDC derweil, dass der Hersteller jüngst zwar gewisse Rechner neu vorgestellt habe, diese aber auf wenig Euphorie seitens der Tester gestossen seien und allenfalls die Absätze in den kommenden Monaten negativ beeinflussen könnten. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Lieferungen von Endgeräten stagnieren 2019
8. April 2019 - Weltweit werden 2019 kaum mehr Endgeräte ausgeliefert als noch im Jahr zuvor. Der PC-Markt befindet sich nach wie vor im Abwärtstrend, während die Verkäufe von Smartphones 2020 wieder anziehen sollen.
Gartner: Lenovo Spitzenreiter bei weltweiten PC-Verkäufen
11. Oktober 2018 - Laut Gartner-Studie hat sich der weltweite PC-Markt über die letzten zwei Quartale leicht stabilisiert. Lenovo steht im dritten Quartal 2018 auf der Pole-Position als weltweit stärkster PC-Verkäufer. Apple bleibt in den Top 5, verliert aber an Boden.
PC-Markt in Westeuropa schrumpft die kommenden Jahre
6. September 2018 - IDC hat eine Prognose für die Entwicklung des PC-Marktes in Westeuropa abgegeben und rechnet damit, dass dieser von knapp 75 in diesem Jahr auf knapp 70 Millionen Geräte bis 2022 schrumpfen wird.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER