Chinesische Hersteller beflügeln weltweiten Smartphone-Markt

Chinesische Hersteller beflügeln weltweiten Smartphone-Markt

(Quelle: Huawei)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. Dezember 2018 - Während Apple sich im dritten Quartal 2018 immerhin auf Vorjahresniveau bewegt, muss Samsung bei den Smartphone-Verkäufen weltweit ein Minus von 14 Prozent hinnehmen. Der globale Smartphone-Markt konnte aber trotzdem wachsen, dank der chinesischen Hersteller Huawei und Xiaomi.
Der weltweite Smartphone-Markt konnte im dritten Quartal 2018 zulegen, so die Analysten von Gartner. Zwischen Juli und September 2018 wurden demnach insgesamt 389 Millionen Smartphones verkauft, 1,4 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Zu verdanken ist dieses Wachstum den chinesischen Top-Brands Huawei und Xiaomi. "Würde man Huawei und Xiaomi aus der Liste der globalen Smartphone-Hersteller streichen, so wären die Smartphone-Verkäufe um 5,2 Prozent zurückgegangen", betont Anshul Gupta, Research Director bei Gartner.

Die chinesischen Smartphone-Hersteller hätten ihre Verkäufe im dritten Quartal 2018 mit tiefpreisigen Geräten, verbesserten Kamera-Fetaures und hochauflösenden Displays vor allem in aufstrebenden Märkten angekurbelt. Während also die meisten Smartphone-Hersteller mit rückläufigen Absatzzahlen kämpfen, konnte Huawei im dritten Quartal 2018 43 Prozent mehr Geräte verkaufen als entsprechenden Vorjahresviertel. "Die Lücke zwischen Samsung und Huawei wird immer kleiner, weil Huawei seine Expansion stark vorantreibt, indem das Unternehmen in Branding und Distribution in aufstrebenden Märkten im Nahen Osten sowie im Raum Asien/Pazifik und in Afrika investiert", so Gupta weiter.

Samsung hingegen musste im dritten Quartal 2018 seinen grössten Absatzrückgang verbuchen, seit Gartner die weltweiten Smartphone-Verkäufe analysiert. So verkaufte der südkoreanische Elektronikkonzern 14 Prozent weniger Geräte als im dritten Quartal 2017.

Nichtsdestotrotz hält Samsung noch den Spitzenplatz im weltweiten Smartphone-Markt mit rund 73'360 verkauften Geräten und einem Marktanteil von 18,9 Prozent, gefolgt von Huawei mit 52'218 abgesetzten Smartphones und einem Marktanteil von 13,4 Prozent. Der dritte Podestplatz geht an Apple, das im dritten Quartal 2018 rund 45'747 Smartphones verkaufen konnte und einen Marktanteil von 11,8 Prozent hält. Damit liegt Apple praktisch auf dem Niveau des Vorjahres, als das Unternehmen aus Cupertino rund 45'442 Geräte absetzte. "Apples iPhones stehen einem gesättigen Markt für Premium-Smartphones gegenüber, mit verlangsamten Wachstumsraten und zunehmender Konkurrenz in China", so Gupta. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Smartphone-Markt Schweiz: Apple mit 44 Prozent Marktanteil; Nokia zurück in Top 5
28. November 2018 - Laut Zahlen von Comparis besitzt Apple in der Schweiz einen Smartphone-Marktanteil von 44 Prozent. Samsung kommt auf 36 Prozent, die übrigen Hersteller sind abgeschlagen. Nokia findet sich neu wieder in den Top 5.
Schweizer Smartphone-Markt gesättigt - Gebrauchthandel floriert
15. November 2018 - Der aktuelle Mobile Consumer Survey enthüllt, dass nur 8 Prozent der erwachsenen Schweizer kein Smartphone besitzen. Damit ist die Zeit der grossen Zuwachsraten vorbei. Jetzt geht ein Trend hierzulande dahin, teurere Geräte zu kaufen, um diese länger zu behalten – weshalb ein professioneller Second-Hand-Markt floriert.
Smartphone-Markt weiterhin auf Talfahrt
2. November 2018 - Zwischen Juli und September ging der Absatz im globalen Smartphone-Markt das vierte Quartal in Folge zurück. Während Samsung gewaltige Einbussen erlitt, konnte Huawei derweil massiv zulegen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER