Nvidia-Zahlen enttäuschen, Aktie bricht ein

Nvidia-Zahlen enttäuschen, Aktie bricht ein

(Quelle: Nvidia)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. November 2018 - Die Quartalzahlen von Grafikkartenhersteller Nvidia vermochten den Markterwartungen nicht zu entsprechen und auch der Ausblick aufs laufende Quartal war enttäuschend. Die Aktie kannte in der Folge nur noch eine Richtung.
Die Aktie von Grafikkarten-Spezialist Nvidia kam nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen gehörig unter Druck und musste um über 15 Prozent abgeben. Der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsquartal belief sich auf knapp 3,2 Milliarden Dollar. Damit lag man zwar markant über dem Vorjahresergebnis von 2,64 Milliarden Dollar, doch hatten sich die Analysten im Schnitt mehr erhofft und gingen von Einnahmen von 3,24 Milliarden Dollar aus. Der Gewinn konnte zwar ebenfalls um 46 Prozent auf 1,23 Milliarden Dollar oder 1,84 Dollar pro Aktie gesteigert werden, doch lag man damit ebenfalls unter den 1,93 Dollar für ein Nvidia-Papier, die sich die Marktbeobachter erhofft hatten.

Hinzu kam eine äusserst verhaltene Prognose fürs laufende Quartal: Das Management rechnet mit Einnahmen im Bereich von 2,65 bis 2,75 Milliarden Dollar, während die Analysten den Umsatz mit 3,4 Milliarden Dollar deutlich höher veranschlagten. Als Grund für den vorsichtigen Ausblick wird der überschätzte Boom bei Crypto-Währungen ins Feld geführt, der für überhöhte Lagerbestände gesorgt habe.

Nividia zählte bis anhin zu den Überfliegern an der Börse. Der Wert der Aktie hat sich in den vergangenen drei Jahren rund verzehnfacht und gerade erst anfangs Oktober erreichten die Titel mit einem Wert von fast 290 Dollar ein neues Allzeithoch. Dann allerdings setzte die Talfahrt ein, die sich mit der Veröffentlichung der jüngsten Quartalszahlen noch einmal verschärft hat. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Red Hat und Nvidia beschliessen Kooperation bei Open-Source-Lösungen
24. Oktober 2018 - Die Linux- und Kubernetes-Plattformen von Red Hat sind jetzt auch für Nvidia-DGX-1-Systeme verfügbar. Beide Unternehmen verstärken zudem ihre Zusammenarbeit in der Open-Source-Community und wollen den Einsatz neuer Workloads vorantreiben.
Arrow übernimmt EMEA-Vertrieb von Nvidia
12. Oktober 2018 - Im Rahmen einer Vertriebsvereinbarung übernimmt Arrow Electronics im EMEA-Raum die Distribution von Nvidias Rechenzentrum-Plattformen sowie der virtuellen Grafikprozessoren des Herstellers.
Nvidia mit mehr Umsatz und Gewinn
17. August 2018 - Im letzten Geschäftsquartal konnte Nvidia die Einnahmen um 40 Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar steigern. Die Aktie reagierte allerdings dennoch mit Verlusten auf die Bekanntgabe.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER