V-Zug verlagert IT-Services zu T-Systems Schweiz

V-Zug verlagert IT-Services zu T-Systems Schweiz

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. Oktober 2018 - Der Haushaltsgerätehersteller V-Zug transformiert seine IT-Organisation und lässt künftig seine IT-Basisleistungen von T-Systems Schweiz abwickeln. Gleichzeitig will V-Zug mit Hilfe von T-Systems die eigene IT weiter standardisieren und modernisieren. Der Head of IT bei V-Zug, Michael Fell (Bild), sieht in der Neuausrichtung einen wichtigen Schritt in Richtung digitale Transformation.
V-Zug verlagert IT-Services zu T-Systems Schweiz
Michael Fell, Head of IT & Telecommunication bei V-Zug (Quelle: VG-Zug)
Der Schweizer Spezialist für Haushaltsgeräte, V-Zug, richtet seine IT-Organisation neu aus und verlagert seine Basis-IT-Services zu T-Systems Schweiz. Die Vereinbarung umfasst User Help Desk, Kommunikationsdienstleistungen und IT-Sicherheit sowie IT-Infrastrukturen und IT-Arbeitsplätze. Zugleich zielt V-Zug darauf ab, mit T-Systems als Lösungspartner die Standardisierung und Modernisierung ihrer IT-Umgebung voranzutreiben.

"Die Neuausrichtung der IT ist für uns ein weiterer wichtiger Schritt hin zur digitalen Transformation der V-Zug. Grundlage für die angestrebten Innovationen ist eine verlässliche, stabile und sichere IT mit einem professionellen Support für alle Mitarbeitenden. T-Systems begleitet uns als Lösungspartner auf diesem Weg und verschafft uns den notwendigen Spielraum, damit wir uns auf die Wertschöpfung und den Ausbau unserer digitalen Fähigkeiten fokussieren können", sagt Michael Fell, Head of IT & Telecommunication bei V-Zug.
"Die digitale Transformation der Organisation und die Stärkung der digitalen Kompetenzen sind heute geschäftsentscheidend, um Innovation voranzutreiben. Ich freue mich sehr, dass wir V-Zug bei diesem wichtigen Vorhaben begleiten dürfen und ihnen den Weg in die digitale Zukunft ebnen können", ergänzt Stefan Züger, VP Sales & Service bei T-Systems Schweiz.

T-Systems erbringt die IT-Services von ihrem Rechenzentrumstandort in Zollikofen aus. Die Vereinbarung wurde mit der Metall Zug Gruppe mit einer Vertragslaufzeit für sechs Jahre beschlossen. (rpg)

Weitere Artikel zum Thema

Digitale Transformation in Schweizer Unternehmen bisher eher träge
27. September 2018 - Nur zwei Prozent aller mittleren und grossen Schweizer Firmen nehmen sich als Digital Leader wahr, wie eine Studie von Dell enthüllt. So rechnen 24 Prozent der Führungskräfte in den nächsten fünf Jahren mit Problemen angesichts sich ändernder Kundenanforderungen. Und ein weiteres Viertel befürchtet sogar, den Anschluss in Sachen Digitalisierung zu verlieren – zumeist aus Budget- und Ressourcengründen.
T-Systems-Entlassungen: Kein Verkauf von Geschäftsbereichen geplant
12. September 2018 - Bei T-Systems stehen massive Restrukturierungen an, Tausende Stellen werden gestrichen. Trotzdem soll es nicht zum Verkauf von Geschäftsbereichen kommen, versichert T-Systems-CEO Adel Al-Saleh.
T-Systems will 10'000 Stellen streichen
22. Juni 2018 - Mit der Entlassung von weltweit 10'000 Mitarbeitenden will T-Systems 600 Millionen Euro sparen, um so wieder in die Gewinnzone zu kommen. Auch die Schweizer Niederlassung ist vom Stellenabbau betroffen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER