Das neue Trio in der Werbesparte von Google

Das neue Trio in der Werbesparte von Google

(Quelle: Google)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. Juni 2018 - Der Internet-Riese unterzieht die Werbesparte einem Rebranding: Neu besteht das Portfolio im Werbebereich aus Google Ads, Google Marketing Platform und Google Ad Manager.
Wie Google in einer Mitteilung bekannt gibt, wird die Werbesparte des Unternehmens einem Rebranding unterzogen. Das neue Trio im Werbe-Segment von Google heisst Google Ads, Google Marketing Platform und Google Ad Manager. Die Suite soll allen Grössen von Firmen einen guten Zugang zu Online-Kampagnen ermöglichen und die Benutzerfreundlichkeit erhöhen. Neben den bereits integrierten sollen an der Google Marketing Live weitere Kampagnentypen vorgestellt werden.

Neben dem neuen Namen bekommt das ehemalige Google Adwords auch ein neues Interface. Für Unternehmen soll es, so Google, Werbemöglichkeiten für alle Grössen von Firmen geben. Besonders kleinere Firmen sollen so einen einfacheren Einstieg finden und vom maschinellen Lernen profitieren können. Die Werbe- und Analyseplattform Doubleclick und die Google Analytics 360 Suite werden unter dem Produkt Google Marketing Platform zusammengeführt. Die Plattform wendet sich eher an grössere Werbeanbieter und ermöglicht das Planen und Auswerten von Kampagnen aus einer Lösung heraus. Als dritter Teil der Suite fasst Google im Google Ad Manager Doubleclick for Publishers und Doubleclick Ad Exchange unter einem Dach zusammen.

Die neuen Produkte werden im Laufe des kommenden Monates freigeschaltet. Wer mehr Informationen zum Thema möchte, kann sich schon heute für den Livestream der Google Marketing Live am 10. Juli anmelden. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft kauft Flipgrid
19. Juni 2018 - Im Kampf um den Education-Markt kauft Microsoft die Social Education App Flipgrid. Google hält aktuell den grössten Anteil im Bereich Education.
Google investiert 550 Millionen Dollar in chinesische E-Commerce-Seite JD.com
18. Juni 2018 - Google investiert 550 Millionen Dollar in den chinesischen Detailhändler JD.com und will so den Online-Handel weiter vorantreiben.
Google übernimmt Famebit für Youtube-Marketing
12. Oktober 2016 - Mit der Technologie von Famebit führt Google einen Marktplatz für Youtube-Werbung ein, um so ein grösseres Stück vom Werbevideo-Kuchen abzubekommen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER