Weltweiter Smartphone-Markt im Q1 2018 wieder im Plus

Weltweiter Smartphone-Markt im Q1 2018 wieder im Plus

(Quelle: Samsung)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. Mai 2018 - Der weltweite Markt für Smartphones zeigt im ersten Quartal 2018 Anzeichen einer Erholung. Die Verkäufe von Smartphones an Endverbraucher schlossen mit einem Plus von 1,3 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode.
Nach einigen schwierigen Quartalen scheint der weltweite Smartphone-Markt wieder auf Kurs zu sein, zumindest vorübergehend. Wie eine Studie von Gartner zeigt, wurden im ersten Quartal des laufenden Jahres gegenüber der Vorjahresperiode 1,3 Prozent mehr Smartphones an Endverbraucher verkauft. Rund 348 Millionen Smartphones wanderten weltweit über die Ladentheken, was 84 Prozent aller verkauften Mobiltelefone entspricht. Gesamthaft wurden 455 Millionen Mobiltelefone verkauft, was in etwa den Zahlen aus dem ersten Quartal 2017 entspricht.

"Der Bedarf an Premium- und High-End-Smartphones erlitt Verluste aufgrund marginaler Zusatzvorteile bei den Upgrades", erklärt Anshul Gupta, Research Director bei Gartner. "Die Nachfrage nach Einstiegs-Smartphones (unter 100 US-Dollar) und Low-Midtier-Smartphones (unter 150 US-Dollar) hat sich aufgrund der besseren Qualität der Modelle verbessert."

An der Spitze der Charts steht Samsung mit 78,56 Millionen verkauften Smartphones und einem Marktanteil von 20,5 Prozent. An zweiter Stelle folgt dann Apple mit rund 54,06 Millionen verkauften Geräten und einem Marktanteil von 14,1 Prozent. Den dritten Platz holt sich derweil Huawei mit rund 40,43 Millionen verkauften Smartphones und einem Marktanteil von 10,5 Prozent.

Bei den Betriebssystemen rangiert Android auf dem ersten Platz mit 329,31 Millionen Geräten und einem Marktanteil von 85,9 Prozent vor iOS mit 54,06 Millionen Geräten und 14,1 Prozent Marktanteil. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Europäischer Smartphone-Markt bricht um 6,3 Prozent ein
14. Mai 2018 - Laut den Marktforschern von Canalys wurden im ersten Quartal 2018 in Europa 6,3 Prozent weniger Smartphones verkauft als vor einem Jahr. Stark im Minus ist Samsung, im Plus dafür Huawei.
Weltweite Smartphone-Verkäufe sinken erstmals
23. Februar 2018 - Im Q4 2017 sind etwa 400 Millionen Smartphones verkauft worden, so das Beratungsunternehmen Gartner. Das bedeutet erstmals einen Rückgang in den Verkaufszahlen seit Beginn der Analysen in 2004.
Smartphone-Verkäufe sinken um 9 Prozent
2. Februar 2018 - Im abgelaufenen Quartal wurden weltweit 400,2 Millionen Smartphones verkauft, 9 Prozent weniger als noch vor einem Jahr. Das Minus wird insbesondere dem einbrechenden Markt in China zugeschrieben.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER