Paypal wird eine Option in Samsung Pay

Paypal wird eine Option in Samsung Pay

(Quelle: Samsung)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. Juli 2017 - Samsung Pay und Paypal gehen gemeinsame Wege. So soll künftig Paypal als Option in Samsung Pay eingefügt werden können.
In einer gemeinsamen Pressemitteilung haben Paypal und Samsung angekündigt, dass Nutzer künftig Paypal als bevorzugte Bezahlmethode in Samsung Pay hinterlegen können. Dazu sind die beiden Firmen eine strategische Partnerschaft eingegangen. Bereits demnächst sollen US-Bürger die Option nutzen können. Danach möchte Samsung die Bezahlmöglichkeit auch in weiteren Ländern anbieten. Darüber hinaus wird es im Rahmen der Kooperation auch möglich sein, Samsung Pay als In-App-Bezahlmöglichkeit in die Paypal-Marktplattform Braintree Direct zu integrieren.

Samsung Pay ist seit dem 23. Mai auch in der Schweiz verfügbar. Jedoch unterliegen der Nutzung einige Einschränkungen und Samsung arbeitet mit den Kartenherausgebern Bonuscard, Cornèrcard und Swiss Bankers zusammen. Zudem ist eine Mastercard oder Visa Voraussetzung für den hiesigen Gebrauch von Samsung Pay. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Smartphone-Markt zieht wieder an
2. Juni 2017 - Der Smartphone-Absatz soll im laufenden Jahr wieder stärker wachsen als noch im Vorjahr. Insgesamt sollen weltweit rund 1,52 Milliarden Geräte verschifft werden. Dabei soll sich der Anteil der Android-Geräte auf gut 85,1 Prozent belaufen.
Weitere Banken lancieren Twint-Apps
30. Mai 2017 - Nachdem der Bezahldienst Twint Anfang April die neue technische Infrastruktur in Betrieb genommen hat, erscheinen nun immer mehr Twint-Apps von angeschlossenen Banken. Neu gibt es unter anderm Apps von Postfinance, Raiffeisen, Credit Suisse und BCV.
Samsung Pay kommt am 23. Mai in die Schweiz
27. April 2017 - Lange wurde über den offiziellen Start von Samsung Pay in der Schweiz gemunkelt. Nun ist klar, dass die Bezahltechnologie des südkoreanischen Herstellers ab dem 23. Mai in der Schweiz verfügbar ist, zumindest für Inhaber einer Mastercard oder Visa-Kreditkarte von Bonuscard, Cornèrcard oder Swiss Bankers.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER