EU-Druckermarkt setzt Talfahrt fort

EU-Druckermarkt setzt Talfahrt fort

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. August 2016 - Im zweiten Quartal wurden in Westeuropa knapp 6 Prozent weniger Drucker verkauft als in der Vorjahresperiode, womit die Verkäufe das zweite Quartal in Folge weiter zurückgingen. Am besten entwickelte sich der Markt bei den Multifunktionsgeräten.
EU-Druckermarkt setzt Talfahrt fort
(Quelle: HP)
Im westeuropäischen Druckermarkt ging der Absatz auch im zweiten Quartal weiter zurück und verringerte sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 5,8 Prozent. Laut jüngsten IDC-Zahlen verringerte sich das Wachstum um 275'000 Drucker auf nunmehr 4,5 Millionen Geräte, wobei die Talfahrt sich insbesondere im Consumer-Bereich manifestierte. Besser entwickelte sich in der Berichtsperiode der Umsatz, der mit minus 0,8 Prozent nur geringfügig nachgab. Im Bereich der Tintenstrahler registrierten die Marktforscher gar ein Umsatzplus von 3,4 Prozent, während die Einnahmen im Laser-Segment hingegen im Schnitt um 1,4 Prozent nachgaben.

Die beste Performance haben die Analysten in den Bereichen Business-Inkjets und Multifunktionsgeräte festgestellt: Während bei ersteren ein Absatzplus von 6,2 Prozent ermittelt wurde, zog der Absatz bei den Multifunktionalen um 8,7 Prozent an.

Im Ländervergleich schnitt das UK am schlechtesten ab: Hier gab der Absatz um markante 17,6 Prozentpunkte nach. Auch in Deutschland lief das Druckergeschäft mit einem Absatzminus von 9,5 Prozent schlechter als im europäischen Schnitt, während sich der Markt in Frankreich mit minus einem Prozent verhältnismässig stabil entwickelte. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Dell steigt aus dem europäischen Druckergeschäft aus
8. August 2016 - 2017 macht Dell Schluss mit dem Verkauf von Druckern im europäischen Markt. Nicht betroffen vom Rückzug sind Patronen, Ersatzteile sowie Servicedienstleistungen.
Enttäuschendes Drucker- und MFP-Geschäft in Westeuropa
12. Februar 2016 - In Westeuropa wurden im vierten Quartal 2015 4,9 Prozent weniger Drucker und MFPs verkauft als im entsprechenden Vorjahresquartal.
Schweizer Drucker-Markt unter Druck
10. August 2015 - Der Drucker- und MFP-Markt in der Schweiz war laut den Marktforschern von IDC im zweiten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorjahr stark rückläufig.

Kommentare

Freitag, 19. August 2016 Weber
Es wird weniger gedruckt. Das ist auch gut für die Umwelt. Die Umsätze werden sich auf einem niedrigeren Level als heute einpendeln, dies trotz stetigem Bevölkerungswachstum. Wenn sich die Hersteller darauf einstellen alles kein Problem. Es kann nicht immer überall nach oben gehen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER