Lenovo-Chef kritisiert Microsoft für kostenloses Upgrade auf Windows 10

Lenovo-Chef kritisiert Microsoft für kostenloses Upgrade auf Windows 10

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Januar 2016 - In einem Interview kritisiert Lenovo-CEO Yang Yuanqing offen Microsofts Upgrade-Politik beziehungsweise das kostenlose Upgrade auf Windows 10. Zudem erklärt er, wie der weltgrösste PC-Hersteller noch weiter wachsen will.
Lenovo-Chef kritisiert Microsoft für kostenloses Upgrade auf Windows 10
(Quelle: Lenovo)
Die Deutsche Presse-Agentur (DPA) konnte im Rahmen der CES ein Interview mit Lenovo-Chef Yang Yuanqing führen. Und dieser nahm kein Blatt vor den Mund, wie man unter anderem auf "Heise Online" nachlesen kann. Stark kritisiert wird Microsoft und dessen Upgrade-Politik. Yuanquing glaubt nämlich, dass diese nicht richtig war und man Windows 10 besser nicht gratis hätte abgeben sollen.

Windows 10 sei ein wirklich gutes System, so der Lenovo-Chef, doch das neue System hätte seiner Ansicht nach vor allem mit neuen Geräten eingeführt werden sollen, die optimal darauf abgestimmt sind. Wenn man das neue System nämlich auf älteren Maschinen installiere, dann sollen häufig Probleme auftauchen. "Das hat nicht nur den Kunden Enttäuschungen bereitet, sondern auch der gesamten Branche nicht geholfen", wird Yuanquing zitiert.

Weiter gibt der CEO zu Protokoll, dass Windows 10 im PC-Markt kein Wachstum auslösen konnte. Um selber weiter zu wachsen, will Lenovo derweil vom Marktaustieg von Konkurrenten profitieren und mit innovativen Produkten punkten. Zudem ist man heute längst nicht mehr nur ein PC-Hersteller und will beispielsweise auch das Smartphone-Geschäft forcieren. Mit Moto will man künftig das Premium-Segment abdecken und mit Lenovo Vibe den Mainstream. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Lenovo will Motorola-Brand verschwinden lassen
8. Januar 2016 - Lenovo will künftig keine Smartphones mehr unter der Marke Motorola anbieten. Der Brand soll aus dem Produktmarketing verschwinden und nur noch als interne Division-Bezeichnung Verwendung finden.
Schweizer PCs im Vergleichstest
7. Dezember 2015 - Während das PC-Geschäft von den Lenovos und HPs dieser Welt dominiert wird, gibt es nach wie vor auch Schweizer Hersteller, die Rechner fürs Büro bauen. "Swiss IT Magazine" hat drei solcher Desktops zusammen mit einem Referenzmodell von HP getestet.
Lenovo verkauft brasilianischen CE-Hersteller CCE
16. Oktober 2015 - Drei Jahre nach dem Kauf des brasilianischen CE-Hersteller CCE hat Lenovo das Unternehmen wieder an seine ursprünglichen Besitzer zurückverkauft. Man wolle die Profitabilität im globalen PC-Business stärken, heisst es als Begründung.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER