Transatel lanciert SIM-Karte fürs Data-Roaming
Quelle: Transatel

Transatel lanciert SIM-Karte fürs Data-Roaming

Mit der Data SIM bringt Transatel eine SIM-Karte auf den Markt, welche es den Kunden erlaubt, in unterschiedlichen Ländern zu lokalen Preisen Datenvolumen zu beziehen. Zu den unterstützenden Ländern gehört neben Frankreich, Spanien und Deutschland auch die Schweiz.
26. Mai 2015

     

Transatel hat eine SIM-Karte lanciert, welche einzig dem Nutzen dient, in unterschiedlichen Ländern beim Data-Roaming von den lokalen Preisen zu profitieren. Auf der Data SIM können nämlich gleichzeitig mehrere Bundles auf einmal gelöst werden. Den Kunden stehen dabei zwei Optionen offen: Bei Option A wird jeweils die Zahl der tatsächlich verwendeten Megabytes abgerechnet. Option B richtet sich derweil an Personen, welche ein klares Verständnis dafür haben, wie viel Daten sie jeweils verwenden werden. Sie haben die Möglichkeit zwischen verschiedenen Bundles zu wählen (siehe Bild), welche jeweils 15 bis 30 Tage gültig sind. Diese Variante kommt mit günstigeren Preisen als Option A. Die SIM-Karte kann aber auch im Heimatland für die Nutzung von Daten verwendet werden.


Transatel arbeitet für die Data SIM weltweit mit unterschiedlichen Partner-Ländern zusammen. Inzwischen konnten bereits 15 Länder für die Data SIM von Transatel gewonnen werden – zu diesen Ländern zählt neben Frankreich, Belgien, Polen, Portugal, Spanien, Deutschland, Taiwan, Indien und Malaysia auch die Schweiz. Bislang gibt es die SIM-Karte nur in einer englischsprachigen Ausführung. Das Ziel sei es aber, die Data SIM künftig in der jeweiligen Sprache jedes der teilnehmenden Länder zur Verfügung stellen zu können. Weitere Informationen zur Data SIM sowie die Preisangaben findet man hier. (af)



Weitere Artikel zum Thema

Swisscom lanciert neue Option für tiefere Roaming-Kosten

18. Mai 2015 - Mit der neuen Travel Voice Option von Swisscom, die ab dem 1. Juli gebucht werden kann, gibt es weltweit 30 Inklusiv-Minuten und -SMS sowie neue, günstigere Roaming-Tarife, nachdem das Guthaben aufgebraucht ist.

Neue Abos von Salt teurer als alte von Orange

27. April 2015 - Die neuen Pass-Abonnemente von Salt sind gemäss Untersuchungen von Comparis.ch und Dschungelkompass.ch in der Regel teurer als die von Orange übernommenen Me-Abos. Nur Vielnutzer, die auch öfters Roaming nutzen, profitieren.

Sunrise lanciert neue Roaming-Optionen und senkt Preise

13. April 2015 - Mit Travel Days 7 und Travel Days 30 macht Sunrise zwei neue Roaming-Optionen verfügbar, welche das Surfen und Telefonieren im Ausland noch günstiger machen sollen. Ausserdem hat der Telco die Preise bei den bestehenden Datenpaketen gesenkt.

Google will globales Handy-Netz anbieten

8. April 2015 - Google befindet sich derzeit in Gesprächen mit Mobilfunkanbieter Three. Gemeinsam will man ein Handy-Netz anbieten, über das Nutzer weltweit ohne Roaming-Gebühren zu gleichen Tarifen kommunizieren können sollen.

Ständerat lehnt Regulierung der Roaming-Preise ab

11. März 2015 - Der Ständerat sieht eine Regulierung der Roaming-Kosten als überflüssig an. Aus diesem Grund wurden zwei Motionen, welche die Einführung eines Höchstpreises vorsahen, abgelehnt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER