SAP soll in Europa bis zu 1600 Stellen streichen
Quelle: SAP

SAP soll in Europa bis zu 1600 Stellen streichen

Der Grossteil der Stellen, die im Rahmen des kürzlich durchgesickerten Stellenabbaus von SAP gestrichen werden, sollen sich in Europa befinden.
23. März 2015

     

Anfang März wurde bekannt, dass SAP weltweit über 2000 Stellen abbauen will. Damals war noch unklar, welche Regionen wie stark von den Streichungen betroffen sein werden. Nun schreibt die deutsche "Wirtschaftswoche", dass alleine in Europa 1600 Arbeitsplätze abgebaut werden sollen. Betroffen sein sollen gemäss internen Unterlagen, die der Zeitung angeblich vorliegen, fünf Abteilungen, darunter Product & Innovation sowie Global Service & Support. 700 Mitarbeitende sollen in den Vorruhestand gehen, für die restlichen 900 Angestellten sollen sogenannte Aufhebungsverträge geplant sein. (mv)


Weitere Artikel zum Thema

Neue Geschäftsmöglichkeit für SAP-Partner

17. März 2015 - Die Schulungsplattform SAP Learning Hub steht neu auch zum Wiederverkauf zur Verfügung und ist damit neu auch über Vertriebspartner erhältlich.

SAP befördert Guido Schlief zum Head of Sales für die Schweiz

10. März 2015 - Die Schweizer Geschäftsleitung von SAP wird durch Guido Schlief verstärkt. Schlief ist bereits seit 17 Jahren beim Unternehmen und amtet künftig als Head of Sales für die Schweiz.

SAP will weltweit über 2000 Stellen abbauen

6. März 2015 - Um sich für die Zukunft fit zu machen, plant der deutsche Softwarekonzern SAP den Abbau von weltweit über 2000 Stellen. Wie viele der Stellenstreichungen auf Deutschland entfallen, ist noch ungewiss.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER