HP zieht Outsourcing-Grossdeal an Land

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. Februar 2015 - HP soll in den nächsten zehn Jahren die globale IT der Deutschen Bank modernisieren. Der entsprechende Vertrag hat ein Volumen von mehreren Milliarden Dollar.
Die Deutsche Bank hat HP mit der Modernisierung ihrer weltweiten IT beauftragt, wie das Finanzinstitut in einer Mitteilung schreibt. Die Vereinbarung hat ein Volumen von mehreren Milliarden Dollar und sieht eine Laufzeit von zehn Jahren vor. Ziel der Modernisierung, für welche eine massgeschneiderte HP-Helion-Lösung zum Einsatz kommt, ist unter anderem die "deutliche Senkung der weltweiten IT-Infrastrukturkosten" der Deutschen Bank. Vorrangig betrifft der Vertrag die IT-Infrastruktur für das Gross- und Firmenkundengeschäft und beinhaltet vor allem die Bereitstellung von bedarfsorientierten Rechenzentrumsleistungen durch HP – einschliesslich Betriebsplattform, Datenspeicherung und Hosting. Die Deutsche Bank bleibt dabei weiterhin für die IT-Architektur, die Anwendungsentwicklung und die Datensicherheit verantwortlich. Des weiteren will die Deutsche Bank ihre IT-Anwendungen verbessern, deren Zahl verringern und die Anwendungen schliesslich auf die von HP bereitgestellte Plattform übertragen. "Die Deutsche Bank profitiert mit dieser Vereinbarung von einer standardisierten und erstklassigen IT-Infrastruktur und senkt gleichzeitig ihre Kosten. Eine modernere und flexiblere Technologieplattform wird die Möglichkeiten der Bank, neue Produkte und Dienstleistungen einzuführen, weiter stärken. Darüber hinaus schafft die IT-Plattform die Grundlage für die nächste Phase der Digitalisierung der Bank", erklärt Henry Ritchotte, Chief Operating Officer der Deutschen Bank. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

HP kauft Voltage Security
11. Februar 2015 - HP verstärkt seine Verschlüsselungssparte Atalla mit der Übernahme von Voltage Security.
HP gibt Führungskader nach der Aufsplittung bekannt
27. Januar 2015 - HP hat eine Übersicht seiner Teppichetage veröffentlicht, die aufzeigen soll, welche Führungskräfte nach der Aufspaltung jeweils für die Geschäfte von HP Enterprise und HP Inc. verantwortlich zeichnen werden.
Zürcher Schulen setzen auf HP- und Lenovo-PCs
28. November 2014 - Die kantonalzürcherischen Berufs- und Mittelschulen wollen den PC-Einkauf standardisieren und haben einen strategischen Entscheid zugunsten von Hewlett-Packard und Lenovo gefällt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER