x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Samsung will Smartphone-Angebot stark reduzieren

Samsung will Smartphone-Angebot stark reduzieren

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. November 2014 - Im kommenden Jahr sollen rund ein Viertel bis ein Drittel weniger Smartphone-Modelle von Samsung auf den Markt kommen als 2014. Samsung erhofft sich dadurch eine Stärkung der Marke und möglicherweise auch tiefere Produktionskosten.
Samsung will Smartphone-Angebot stark reduzieren
(Quelle: Samsung)
Samsung wird sein Portfolio im Bereich der Smartphones künftig wohl etwas schmaler halten, will das Unternehmen doch 2015 die Zahl der lancierten Modelle gegenüber dem laufenden Jahr um einen Viertel bis einen Drittel reduzieren. Dies berichtet "Winfuture", das sich auf Aussagen des Unternehmenssprechers Robert Yi gegenüber den Anlegern auf dem Samsung Investors Forum beruft. Das Ziel dieser Massnahme sei es, den Schwierigkeiten, welchen Samsung in den letzten Monaten beim Absatz seiner Geräte ausgesetzt war (Swiss IT Reseller berichtete), entgegenzusteuern.

Demnach geht das Unternehmen davon aus, dass mitunter die breite Auswahl dazu geführt habe, dass sich teils zu wenig Nutzer für ein bestimmtes Gerät interessiert haben. Dies wiederum schwäche den Brand Samsung gesamthaft. Ausserdem ist es weniger effizient, viele verschiedene Modelle, dafür aber in kleineren Mengen zu produzieren. Durch die Verkleinerung der Auswahl erhofft sich das Unternehmen somit auch eine Reduktion der Produktionskosten. Diese könnten durchaus ins Gewicht fallen, sieht sich Samsung doch vermehrt durch chinesische Anbieter wie Xiaomi bedroht, welche die Kundschaft mit preiswerten Smartphone-Modellen locken.
(af)

Weitere Artikel zum Thema

Blackberry und Samsung schliessen Kooperationsabkommen
14. November 2014 - In einem Kooperationsabkommen haben Blackberry und Samsung vereinbart, die Smartphones und Tablets des südkoreanischen Herstellers mit Blackberrys Verschlüsselungslösung auszustatten.
Samsung will neue Smartphone-Fabrik bauen
10. November 2014 - Im März hat Samsung in Vietnam eine neue Smartphone-Fabrik eröffnet. Nun will man dort anscheinend für drei Milliarden Dollar eine weitere bauen.
Samsung schluckt Proximal Data
5. November 2014 - Der Hersteller der Software Autocache, Proximal Data, gehört neu zu Samsung. Das Ziel sei es, durch die Akquisition das SSD-Geschäft zu forcieren.
Kleine Smartphone-Hersteller legen zu
30. Oktober 2014 - Laut IDC gibt es neben Samsung und Apple noch Platz im Smartphone-Markt. Das sollen die aktuellen Absätze der kleineren Hersteller Xiaomi, Lenovo und LG beweisen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER