x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Swisscom ermöglicht Telefonate über WLAN

Swisscom ermöglicht Telefonate über WLAN

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. August 2014 - Ab dem zweiten Halbjahr 2015 sollen Kunden von Swisscom zuhause auch über ihr WLAN telefonieren und somit von einer deutlich besseren Verbindung profitieren können. Möglich machen soll dies die Technologie WLAN Interworking.
Swisscom ermöglicht Telefonate über WLAN
(Quelle: Swisscom)
Swisscom führt mit WLAN Interworking eine neue Technologie ein, welche den Empfang in Häusern deutlich verbessern soll. Sie ermöglicht es den Kunden nämlich, zuhause auch über das WLAN-Netz zu telefonieren. Konkret wählt das Handy mit WLAN Interworking nicht mehr bloss zwischen 2G, 3G und 4G sondern auch zwischen dem verfügbaren WLAN-Netz die beste Verbindung aus. Der Wechsel zwischen den Netzen soll dabei ohne Unterbruch beim Telefonieren erfolgen. Da bei den Telefonaten jeweils die normale Handynummer verwendet wird, soll eine zusätzliche App überflüssig sein.

Swisscom will die neue Technologie in den nächsten Monaten weiter ausbauen und intensiv testen, wie der Telco in einer Mitteilung an die Medien schreibt. Ab dem zweiten Halbjahr 2015 soll die Technologie den Swisscom-Kunden dann ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung stehen. Die anfallenden Kosten sollen demnach wie normale Telefonate im Mobilfunknetz verrechnet werden. Für Natel-Infinity-Abonnenten sind die Anrufe inbegriffen. Erste Smartphones, welche WLAN Interworking unterstützen, sollen in den kommenden Monaten verfügbar werden.
(af)

Weitere Artikel zum Thema

Swisscom-Umsatz wächst auf 5,7 Milliarden Franken
20. August 2014 - Dank einem starken Kunden- und Mengenwachstum konnte Swisscom in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres einer Preiserosion von 160 Millionen Franken trotzen und den Umsatz um 1,9 Prozent steigern.
Umstellung der Mobilfunkfrequenzen ohne grosse Störungen abgeschlossen
19. August 2014 - Die zwischen dem 21. Juli und 16. August durchgeführte Umstellung der Frequenzen in den Mobilfunknetzen von Orange, Sunrise und Swisscom hat laut dem Bakom zu keinen wesentlichen Problemen geführt.
Publigroupe veröffentlicht Zwischenabschluss
14. Juli 2014 - Die Publigroupe hat den im Zusammenhang mit den Übernahme-Angeboten von Tamedia und Swisscom geforderten Zwischenabschluss vorgelegt. Aus diesem geht hervor, dass das Unternehmen seinen Verlust von 9 Millionen Franken im Vorjahr auf nunmehr 3 Millionen Franken reduzieren konnte.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER