Chromebooks im Hoch - auf tiefem Niveau

Chromebooks im Hoch - auf tiefem Niveau

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. August 2014 - Gartner rechnet damit, dass in diesem Jahr 79 Prozent mehr Chromebooks als 2013 verkauft werden. Allerdings ist ihre Bedeutung im gesamten PC-Geschäft weiter gering.
Chromebooks im Hoch - auf tiefem Niveau
(Quelle: Gartner)
Im Jahr 2013 wurden gemäss Gartner 2,9 Millionen Chromebooks verkauft, davon 82 Prozent in Nordamerika und 85 Prozent im Bildungssektor. Marktführer im vergangenen Jahr war Samsung mit einem Marktanteil von 65 Prozent, vor Acer mit 21 Prozent. HP und Lenovo kamen auf jeweils rund 7 Prozent. Gemessen am gesamten PC-Markt ist der Chromebook-Anteil aber noch bescheiden. So sind 2013 laut IDC insgesamt 314,6 Millionen PCs (Desktop und Laptops) verkauft worden, womit auf den Chromebook-Markt weniger als 1 Prozent entfallen sind.

Für das laufende Jahr rechnet Gartner allerdings mit einem kräftigen Anstieg an verkauften Chromebooks von 79 Prozent. 5,2 Millionen der Rechner mit Google-OS sollen 2014 verkauft werden, und bis 2017 soll die Zahl der abgesetzten Chromebooks auf 14,4 Millionen ansteigen.
(mw)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft kündigt günstige Windows-Laptops an
15. Juli 2014 - Microsoft überlässt Google den Low-End-Bereich nicht kampflos und hat zusammen mit diversen Hardware-Herstellern neue Geräte im Köcher, die es mit den günstigen Chromebooks aufnehmen sollen.
Google bietet XP-Umsteigern bis zu 200 Dollar Rabatt auf Chromebooks
9. April 2014 - Google offeriert Unternehmen, die von Windows-XP-Rechnern auf Chromebooks umsteigen, in Partnerschaft mit Vmware und Citrix bis zu 200 Dollar Rabatt auf Geräte.
2,1 Millionen Chromebooks abgesetzt, starkes Wachstum prognostiziert
2. April 2014 - Marktforschern zufolge soll der Absatz von Chromebooks in den kommenden fünf Jahren kräftig zulegen. Wurden im letzten Jahr gut 2 Millionen Geräte verkauft, sollen es bis 2019 11 Millionen sein.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER