Swico Recycling feiert 20-jähriges Bestehen
Quelle: Swico Recycling

Swico Recycling feiert 20-jähriges Bestehen

Swico Recycling feiert sein 20-Jahr-Jubiläum und zeigt sich grösstenteils zufrieden mit der Rücklaufquote. Allerdings ortet man auch Verbesserungspotential und Handlungsbedarf.
23. Mai 2014

     

Swico Recycling feierte im Rahmen des Greenforum 2014 sein 20-jähriges Bestehen. Seit 20 Jahren sorge man für die fachgerechte Entsorgung und das Recycling ausgedienter Altgeräte aus Informatik, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Seinen Anfang genommen hat alles im Jahr 1994 als die Swico Recycling Garantie, ein Recycling- und Entsorgungskonzept ausgedienter Computer und elektronischer Bürogeräte, ins Leben gerufen wurde. Vier Jahre später wurde die Recycling-Pflicht gesetzlich verankert. 1998 trat die Verordnung über die Rücknahme und die Entsorgung elektronischer Geräte in Kraft (VREG). In der Schweiz können Elektro-Altgeräte seither dank der vorgezogenen Recycling-Gebühr kostenlos zum Recycling abgegeben werden. So gelangen heute je nach Kategorie bis zu 95 Prozent der Geräte in den Recycling-Kreislauf. Zum Vergleich: Die EU strebt bis im Jahr 2016 eine Rücklaufquote von 65 Prozent an.


Nichtsdestotrotz sieht Swico Recycling auch hierzulande noch Verbesserungspotential. Insbesondere bei den Mobiltelefonen sei die Rücklaufquote mit rund 20 Prozent noch deutlich zu tief. Aber auch auf politischer Seite bestehe Handlungsbedarf. So sollen die Behörden regulatorische Änderungen planen, welche das Erfolgsmodell bedrohen. Eine Vorlage zur Revision der Rücknahme-Verordnung (VREG) sehe die Einführung eines Bundesobligatoriums als Konkurrenz statt als Ergänzung zu den bisherigen Systemen vor, so Swico Recycling. Die Nachteile der vorgeschlagenen Revision gegenüber der bestehenden Lösung seien zurzeit noch gravierend und müssen behoben werden. Die Systeme und die Behörden seien gegenwärtig in Kontakt, um eine vernünftige, kostengünstige und effiziente Lösung zu entwickeln, welche die Eigeninitiative und die Selbstregulierung nicht untergrabe. (abr)


Weitere Artikel zum Thema

131'000 Tonnen Elektroschrott zurückgenommen

11. Mai 2014 - Die Schweizer Bevölkerung hat im Jahr 2013 rund 131'000 Tonnen Elektro-Altgeräte zur Entsorgung abgegeben.

16,2 Kilo Elektroschrott pro Kopf in der Schweiz

30. April 2014 - Laut Swico wurde in der Schweiz 2013 etwas weniger Elektroschrott zur Entsorgung abgegeben – zumindest gewichtsmässig. Dies wegen dem Rückgang an Röhrenbildschirmen.

Joint Venture will Hersteller beim Elektrorecycling unterstützen

6. Februar 2014 - Unter dem Dach von WEEE Europe haben neun europäische Rücknahmesysteme ein Joint Venture gegründet. Mit dabei sind Swico Recycling sowie SENS.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER