Microsoft heisst Nokia willkommen

Microsoft heisst Nokia willkommen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. April 2014 - Microsoft gibt den erfolgreichen Abschluss der Übernahme von Nokia bekannt. Der bisherige Nokia-Boss Stephen Elop wird Executive Vice President bei Microsoft.
Microsoft heisst Nokia willkommen
Gehen gemeinsam in die Zukunft: Microsoft-CEO Satya Nadella (links) und der ehemalige Nokia-CEO und neue Executive Vice President "Devices und Studios", Stephen Elop. (Quelle: Microsoft)
Wie bereits früher diese Woche angekündigt, hat Microsoft nun den Abschluss der Übernahme von Nokia bekanntgegeben. "Dies stellt einen wichtigen Schritt im Prozess dar, beide Unternehmen unter einem Dach zu vereinen. Die Vereinigung soll in etwa 18 bis 24 Monaten vollendet sein", so Microsoft in einer Mitteilung mit dem Titel "Willkommen Nokia".

Der bisherige CEO von Nokia, Stephen Elop, wird bei Microsoft nun die Position eines Executive Vice President einnehmen und die Verantwortung für den Unternehmensbereich "Devices und Studios" tragen. Elop wird in dieser Rolle die Leitung der Produktbereiche Lumia-Smartphones und -Tablets, Nokia-Mobiltelefone, Xbox Hardware, Surface sowie Produkte und Zubehör übernehmen. Berichten wird Elop direkt an Microsoft-CEO Satya Nadella.

Mit der Übernahme von Nokia wechseln auch rund 25'000 Mitarbeiter an 130 Standorten in 50 Ländern zu Microsoft. Microsoft macht klar, dass man auch weiterhin eng "mit Hardware-Partnern, Entwicklern, Telekommunikationsunternehmen, Vertragshändlern und Einzelhändlern zusammenarbeiten" wolle. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Aus Nokia soll Microsoft Mobile werden
23. April 2014 - Einem Memo an Zulieferer zufolge plant Microsoft Nokia nach der abgeschlossenen Übernahme in Microsoft Mobile umzutaufen.
Nokia-Microsoft-Deal kommt am 25. April zum Abschluss
22. April 2014 - Die Übernahme von Nokias Handy-Sparte durch Microsoft soll noch diese Woche abgeschlossen werden, wie von offizieller Seite mitgeteilt wird.
Microsoft-Nokia-Deal verzögert sich
24. März 2014 - Weil noch die Zustimmung diverser asiatischer Kartellbehörden fehlt, kann der Verkauf der Handy-Sparte von Nokia an Microsoft erst im April abgeschlossen werden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER