Onenote soll kostenlos werden

Onenote soll kostenlos werden

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
13. März 2014 - Microsofts Notizenanwendung Onenote soll in Kürze für den Mac erscheinen, und das kostenlos. Auch die Windows-Variante soll zudem gratis und von Office losgelöst veröffentlicht werden.
Onenote soll kostenlos werden
(Quelle: Microsoft)
Microsoft soll noch in diesem Monat eine Version von Onenote für die Mac-Plattform veröffentlichen. Dies berichtet "The Verge" unter Berufung auf gut unterrichtete Quellen. Bis heute gibt es die Notizenanwendung als Teil von Office für Windows sowie für die Mobilplattformen iOS und Android, nicht aber für Mac-Computer.

Microsoft beabsichtige, Onenote für den Mac gratis bereitzustellen. Ausserdem werde Microsoft auch die Windows-Version von Onenote kostenlos zur Verfügung stellen, so "The Verge". Bis anhin war Onenote auf Windows als des Office-Pakets kostenpflichtig. Nun aber soll die Anwendung von Office losgelöst werden. Doch Onenote soll nicht nur gratis, sondern auch mit neuen Funktionen angereichert werden, so "The Verge". Die Rede ist unter anderem von einer Web-Clipper-Funktion, um Teile von Webseiten direkt in Onenote zu heften. Dafür wird Microsoft Browser-Erweiterungen für Chrome, Firefox und den IE bereitstellen. Ausserdem soll man Notizen auch via E-Mail an sein Onenote-Notizbuch senden können. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft baut Verwaltungsrat aus
12. März 2014 - Zusammen mit der Ankündigung einer Quartalsdividende von 0,28 Dollar hat Microsoft mit Mason Morfit einen neuen Verwaltungsrat vorgestellt.
Bedauern bei Steve Ballmer
5. März 2014 - Steve Ballmer hat sich im Rahmen einer Fragerunde selbstkritisch gezeigt. Er würde die letzten zehn Jahre wiederholen, wenn er könnte, so der Ex-Microsoft-Boss.
Windows XP: Ab 8. März wird monatlich genervt
4. März 2014 - Wer noch immer auf Windows XP setzt, erhält am 8. März und von da an jeden weiteren 8. Tag des Monats automatisch ein Nachricht mit einem Hinweis auf das Support-Ende vom 8. April. Zudem lanciert Microsoft Ende Woche ein kostenloses Transfer-Tool.
Kostenlose Windows-Version
3. März 2014 - Microsoft arbeitet anscheinend an einer kostenlosen Windows-Ausgabe. Diese soll bereits im Web herumgeistern und "Windows 8.1 with Bing" heissen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER