Apple kauft eigene Aktien im Wert von 14 Milliarden Dollar zurück

Apple kauft eigene Aktien im Wert von 14 Milliarden Dollar zurück

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Februar 2014 - Mit einem Aktienrückkauf in der Höhe von 14 Milliarden Dollar reagiert Apple auf den Kurssturz der Papiere nach Veröffentlichung des Finanzergebnisses für das vierte Quartal 2013.
Apple kauft eigene Aktien im Wert von 14 Milliarden Dollar zurück
(Quelle: Apple)
Apple hat seit der Veröffentlichung seiner Zahlen Ende Januar 2014 Aktien im Wert von 14 Milliarden Dollar zurückgekauft, wie CEO Tim Cook (Bild) gegenüber dem "Wall Street Journal" verrät. Damit reagiere man auf den Kurssturz der Aktie von 8 Prozent nach der Bekanntgabe der Finanzergebnisse am 28. Januar, welchen Apple laut Cook überrascht hatte. Die Anleger reagierten dazumal enttäuscht auf die geringer als prognostiziert ausgefallenen iPhone-Verkäufe sowie die Umsatzprognose für das laufende Quartal, die unter dem Ergebnis des entsprechenden Vorjahresquartals lag.

Mit den jüngsten Käufen hat Apple gemäss CEO Cook in den letzten zwölf Monaten Aktien im Wert von über 40 Milliarden Dollar zurückgekauft. "Dies bedeutet, dass wir auf Apple setzen. Und es bedeutet, dass wir auf das, was wir tun und vorhaben, vertrauen", so Cook.
(abr)

Weitere Artikel zum Thema

Verlangsamtes Wachstum im Tablet-Markt
31. Januar 2014 - Der weltweite Tablet-Markt wächst weiter kräftig, aber nicht mehr ganz so stark wie noch vor einem Jahr. Marktführer ist nach wie vor Apple.
Apple enttäuscht trotz Rekordverkäufen
28. Januar 2014 - Obwohl Apple noch nie so viele iPhones wie im vergangenen Quartal verkaufte, hatten die Marktbeobachter mit noch besseren Zahlen gerechnet. Da auch die Prognose fürs laufende Quartal mit Enttäuschung aufgenommen wurde, gaben die Apple-Papiere deutlich nach.
Microsoft hat zufriedenere Kunden als Apple
22. Januar 2014 - Gemäss einem Bericht von Forrester Research hat Microsofts Consumer-Electronics-Abteilung Apple bezüglich Kundenzufriedenheit überholt. Und auch Sony und Samsung liegen vor dem iPhone-Hersteller.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER