x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Sunrise verspricht besseren Kundenservice

Sunrise verspricht besseren Kundenservice

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. November 2012 - Sunrise-Chef Oliver Steil spricht in einem Interview über die momentane und zukünftige Lage des Telekom-Konzerns. Vor allem der Kundenservice soll verbessert werden.
Sunrise verspricht besseren Kundenservice
(Quelle: Vogel.de)
Sunrise-Chef Oliver Steil hat noch Vieles vor, wie er im Interview mit der "Basler Zeitung" mitteilt. Am Donnerstag gab der Telekom-Konzern seine Umsatzzahlen bekannt. Das Unternehmen konnte eine Steigerung von 5,9 Prozent auf 1,54 Milliarden Franken vermerken. Trotz der positiven Quartalszahlen will Sunrise verstärkt an seinen zentralen Problemen arbeiten, so Steil. Dazu gehört der Kundenservice. "Seit Mitte des Jahres haben wir dort ein Verbesserungsprogramm aufgelegt", erzählt Steil, "dazu gehört unter anderem, den Agenten mehr Zeit und mehr finanzielle Flexibilität zu geben". So können sie mehr auf die Kunden eingehen, fügt er hinzu. Da viele Parteien involviert sind, brauchen die Veränderungen in diesem Sektor aber noch Zeit.

Ausserdem meldet Sunrise eine steigende Investition in sein Netz. Im Moment laufe ein grosses Upgrade-Programm. Jeden Monat werden Hunderte von Antennen ausgetauscht, lässt Steil im Interview durchblicken. Damit können dann Mitte nächsten Jahres 96 Prozent der Bevölkerung auch auf dem Land mit Geschwindigkeiten von bis zu 42 MBit/s mobil surfen.

Steil äussert sich ausserdem zu Sunrises zukünftigen Zielen. Ein Börsengang in den kommenden Jahren sei nicht auszuschliessen, kündigt der Sunrise-Chef an. Steil glaubt in der Schweiz eine gute Ausgangslage zu haben. (mg)

Weitere Artikel zum Thema

Sunrise mit "solidem" Ergebnis
22. November 2012 - Die Schweizer Nummer zwei im Telekommarkt machte im vergangenen Quartal mehr Umsatz und Gewinn. Besonders gut lief das Geschäft mit Festnetzdiensten.
Umsatzsteigerung dank Konvergenz
4. November 2012 - Sunrise und Samsung haben im Mai am Bahnhofplatz in Zürich zusammen einen Concept Store eröffnet. Im Gespräch mit «Swiss IT Reseller» erklären die Partner die Vorteile der Partnerschaft und ziehen nach vier Monaten eine Zwischenbilanz.
Sunrise baut 140 Stellen ab
24. Oktober 2012 - Sunrise stellt sich "zur Fortsetzung der bisherigen Wachstumsstrategie" neu auf und senkt seinen Personalbestand um 140 auf zukünftig noch 1685 Mitarbeitende.

Kommentare

Montag, 26. November 2012 Weber
Als Sunrise Business Kunde möchte ich eigentlich einen direkten, festen Ansprechpartner haben. Solange dies nicht bieten, ist bei mir die Schwelle zu einem Anbieterwechsel relativ gering! Eichtig einen direkten, festen Kontakt (inkl. Direkt Nummer) zu haben. Denn nur so lernen Sie Ihre Kunden und die Bedürfnisse kennen. Nicht durch Umfragen, diese kosten nur unmengen Geld und verärgern. Auch heute hat man gerne einen direkten Ansprechpartner. Denn so kann der Service verbessert werden, weil der Berater dann ehner weiss um was es geht. Zudem ist es für die Mitarbeiter besser zum Arbeiten. Mit Hotlines können Sie bei Privatkunden gut ankommen um die unwichtigen von den wichtigen Problemen zu trennen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER