x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Neue Führung für Sony Schweiz und Österreich

Neue Führung für Sony Schweiz und Österreich

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2012/06
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. Mai 2012 - Martin Lage übernimmt die Funktion des Country Heads von Sony Schweiz und Österreich. Claudio Ammann, Managing Director Schweiz und Österreich, verlässt das Unternehmen, ebenso wie Thomas Hottiger, zuletzt Sales Director von Sony Schweiz und Mitglied der Geschäftsführung.
Neue Führung für Sony Schweiz und Österreich
(Quelle: Sony)
Im Zuge der globalen Neuausrichtung des Konzerns kommt es bei Sony im Bereich Consumer Electronics in der Schweiz und in Österreich zu personellen Veränderungen: Martin Lage (Bild) übernimmt ab 1. Juni 2012 die Funktion des Country Heads von Sony Schweiz und Österreich und verantwortet in dieser Position die lokale Vertriebsstrategie für das Consumer Geschäft sowie alle operativen Tätigkeiten rund um den Bereich Verkauf. Martin Lage ist seit vielen Jahren für Sony tätig und leitete bisher als Mitglied der Geschäftsführung die Bereiche Finance und Operations für beide Länder.

Claudio Ammann, Managing Director Schweiz und Österreich, hat sich im Rahmen der Neuausrichtung dazu entschlossen, das Unternehmen auf Ende Juli 2012 zu verlassen, wie das Unternehmen mitteilt: "Nach nunmehr über 20 Jahren Tätigkeit bei Sony in den verschiedensten Bereichen ist mit den aktuellen Veränderungen nun für mich der Zeitpunkt gekommen, beruflich neue Wege einzuschlagen", wird Ammann zitiert. Marco Di Piazza bleibt weiterhin für den Bereich Marketing für die Schweiz und Österreich verantwortlich. Thomas Hottiger, zuletzt Sales Director von Sony Schweiz und Mitglied der Geschäftsführung, wird das Unternehmen ebenfalls verlassen und seine berufliche Laufbahn ausserhalb von Sony fortsetzen. (dv)

Weitere Artikel zum Thema

Sony mit Rekordverlust
11. Mai 2012 - Sony hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Rekordverlust von 5,7 Milliarden Dollar eingefahren. Das Problem ist und bleibt die Fernsehsparte.
Sony wirbt gemeinsam mit Kreditinstitut
30. April 2012 - Auf Plakaten des Kreditinstituts Credit-now wird derzeit mit TV-Geräten von Sony geworben. Während Credit-now behauptet, schon lange mit Sony zu kooperieren, will Sony nichts von einer Zusammenarbeit wissen.
Sony bestätigt massiven Stellenabbau
12. April 2012 - Sony bestätigt die Medienberichte von Anfang Woche: Das Unternehmen streicht weltweit 10'000 Stellen und will so wieder profitabel werden. Der Stellenabbau soll noch dieses Jahr erfolgen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER