Antesa gehört neu zu Kabelnetz-Verband Quickline
Quelle: Finecom

Antesa gehört neu zu Kabelnetz-Verband Quickline

Der Bieler Fullservice Provider Finecom und der dazugehörige Quickline Verbund bauen ihre Reichweite aus und ergänzen ihr Angebot mit dem Spreitenbacher Kabelnetzunternehmen Antesa.
16. April 2012

     

Das in Spreitenbach ansässige Kabelnetzunternehmen Antesa gehört neu dem Kabelnetzverbund Quickline des Bieler Providers Finecom an, wie es in einer Mitteilung heisst. Damit vergrössere sich der Quickline-Verbund um 4100 Haushalte und trete erstmals im Raum Zürich auf.

Antesa beliefert einige Quartiere in der Stadt Zürich, vornehmlich Wohnbaugenossenschaften, mit analogem und digitalem Fernsehsignal. Unter dem Produktenamen Flashcable wurden bisher zusätzlich Internet und Festnetztelefonie angeboten. Voraussichtlich ab November 2012 kann Antesa seinen Kunden das Portfolio von Quickline anbieten. Damit wird das Angebot mit Mobiltelefonie und mit dem interaktiven Fernsehen Verte ergänzt.


"Durch die Nutzung der Synergien im Verbund verbessern wir die Wettbewerbschancen auf dem hart umkämpften Telekommunikationsmarkt. Nebst den neuen Multimedia-Diensten profitieren wir vor allem vom technischen Know-how, zentralen Marketing-Massnahmen und Unterstützung im Kundendienst. Gleichzeitig können wir unsere Kundennähe stärken - wir bleiben der lokale Ansprechpartner für unsere Kunden", erklärt Antesa-CEO Roland Christen. (abr)


Weitere Artikel zum Thema

Finecom gewinnt weiter Marktanteil

23. Februar 2012 - Der Bieler Fullservice-Provider Finecom verzeichnete mit seiner Produktpalette Quickline im vergangenen Jahr besonders im Bereich Digital TV einen starken Kundenzuwachs.

Bertschi tritt bei Finecom ab

12. Dezember 2011 - Reto Bertschi, der Mann hinter Finecom und Quickline, zieht sich aus dem operativen Geschäft des Telekom-Anbieters zurück, bleibt aber im Verwaltungsrat.

Quickline-Verbund setzt sich hohe Ziele

24. November 2011 - Bis 2016 will der zweitgrösste Schweizer Kabelnetzverbund Quickline 500'000 Haushalte erreichen. Mit dem neuen Partner Flims Ecetric ist man dem Ziel einen kleinen Schritt näher gekommen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER