Avaloq schluckt B-Source

Avaloq schluckt B-Source

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. August 2011 - Avaloq kauft zu einem nicht genannten Preis den BPO-Spezialisten B-Source und erweitert so sein Dienstleistungsangebot. B-Source bleibt als eigenständiges Tochterunternehmen bestehen.
Avaloq schluckt B-Source
(Quelle: Avaloq)
Der Banking-Software-Spezialist Avaloq hat von BSI die Mehrheit an B-Source, einem Schweizer Business Process Outsourcer im Bankenumfeld, übernommen. BSI bleibt mit 49 Prozent allerdings Minderheitsaktionär und zugleich Kunde von B-Source. Durch die Akquisition von B-Source wird Avaloq "zum grössten unabhängigen Anbieter umfassender Dienstleistungen in der Abwicklung von Bankgeschäften", wie es in einer Mitteilung heisst. Zudem sei der Deal ein logischer Schritt in einer langen Zusammenarbeit der beiden Unternehmen. Das Angebot von Avaloq wird durch den Kauf um Rechenzentrumsdienstleistungen, Application Management Services und Outsourcing erweitert. Man werde weiterhin mit Technologie-, Distributions- und Implementierungs-Partnern zusammenarbeiten. Das Netzwerk soll nach der Übernahme ausgebaut werden.

Trotz Übernahme bleibt B-Source eine eigenständige rechtliche Einheit und wird weiterhin unter eigenem Namen geführt. Ausserdem halte Avaloq an den B-Source-Standorten im Tessin, in Luzern, in Zürich, in der Romandie und im Ausland fest. Auch ein Abbau von Stellen ist nicht geplant. Die Geschäftsleitung von B-Source bleibt ebenfalls unverändert, als CEO fungiert weiterhin Markus Gröninger. Über den Kaufpreis haben die verschiedenen Parteien Stillschweigen vereinbart. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

BSI-Gruppe setzt auf B-Source Master
2. August 2011 - Seit Anfang Juli kommt bei BSI Schweiz die Bankenlösung B-Source-Master "powered by Avaloq" zum Einsatz.
B-Source schliesst Übernahme nicht aus
30. September 2010 - Ab 1. Oktober ist Markus Gröninger der CEO von B-Source. Bereits jetzt macht er sich Gedanken über einen Unternehmenskauf.
Gröninger zu B-Source
10. Mai 2010 - Markus Gröninger, ehemals Country Manager von Oracle Schweiz, wird die Geschäftsleitung von B-Source übernehmen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER