Intel verliert Top-Manager

Intel verliert Top-Manager

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. März 2011 - Intels langjähriger Leiter der Ultra-Mobility-Sparte Anand Chandrasekher geht. Intel verspricht, weiter in diesen Bereich zu investieren und kündigt noch für dieses Jahr ein erstes Smartphone mit Intel-Architektur an.
Intels Senior Vice President und General Manager der Ultra Mobility Group, Anand Chandrasekher, verlässt das Unternehmen nach 24 Jahren. Er wolle sich neuen Herausforderungen widmen, heisst es.

Die Leitung des Geschäftsbereichs, in dem Intel in den letzten Monaten insbesondere im Bereich der Tablets und der Smartphones den Anschluss an die Konkurrenz rund um ARM verloren hat, übernehmen per sofort die beiden Vice Presidents Mike Bell und Dave Whalen.

"Wir werden weiter in diesen Bereich investieren", versichert David Perlmutter, Executive Vice President und Chef der Architecture Group von Intel. Ausserdem kündigt er für dieses Jahr ein erstes Smartphone mit Intel-Architektur an. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Intel wollte HP-Executive abgreifen
21. März 2011 - Intel soll mit dem HP-Topshot Todd Bradley über einen Wechsel zum Chip-Giganten verhandelt haben.
Intel investiert erneut in LTE-Bereich
15. März 2011 - Intel hat das ägyptische und auf LTE spezialisierte Software-Unternehmen Sysdsoft übernommen und investiert damit weiter in die Entwicklung von Produkten für den kommenden Mobilfunkstandard.
Intel: Partnerprogramme vereinheitlicht
8. März 2011 - Intel hat seine zwei bisher bestehenden Partnerprogramme unter dem Namen Intel Technology Partners zusammengeführt.
Intel schliesst McAfee-Akquisition ab
1. März 2011 - Intel hat bekanntgegeben, die Übernahme von McAfee abgeschlossen zu haben. Per sofort gehen die beiden Unternehmen gemeinsame Wege.
Intel investiert 5 Milliarden in Chip-Fabrik
22. Februar 2011 - Intel will in Arizona für fünf Milliarden Dollar eine Chipfabrik bauen, die bis im Jahr 2013 stehen soll.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER