Virtual Disk Library für IBM

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2008/04
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. März 2008 -
Rechtzeitig zum Start der IBM-Grossrechnerserie System z10 bringt EMC die dazu passende Virtual Disk Library EMC DLm auf den Markt. Die speziell für System-z-Rechner konzipierte DLm kommuniziert über FICON- oder ESCON-Kanäle mit dem Mainframe und wird somit als normales IBM-Bandlaufwerk erkannt. Die SATA-II-Laufwerke der DLm umfassen eine Kapazität von insgesamt 1 TB und können in einem RAID6 organisiert werden. Die komprimierte Speicherkapazität beträgt unter Verwendung von wahlweise zwei oder vier vir­tuel­len Bandemulatoren rund 500 TB, während ein Durchsatz von 600 MB/s erreicht werden kann. (fb)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER