Microsoft aktualisiert Hosting- und Outsourcing-Bestimmungen

Microsoft aktualisiert Hosting- und Outsourcing-Bestimmungen

(Quelle: Microsoft)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. August 2022 - Neue Outsourcing- und Hosting-Bestimmungen bei Microsoft sollen es einfacher machen, Workloads und Lizenzen in die Clouds von Partnern zu bringen.
Microsoft hat für den 1. Oktober 2022 eine grosse Revision sowie Upgrades für seine Outsourcing- und Hosting-Bestimmungen angekündigt, von welchen sowohl Partner als auch Kunden weltweit profitieren sollen. Konkret sollen die Neuerungen neue Szenarien ermöglichen, wie Workloads mit Infrastruktur-Outsourcern lizenziert und betrieben werden können. Zudem wird das Cloud-Solution-Provider-Programm eine neue Option erhalten, die es für die teilnehmenden Partner einfacher machen soll, gehostete Lösungen an Kunden zu verkaufen.

Mit diesen Änderungen verfolgt Microsoft laut eigenen Angaben drei Ziele. So soll es für Kunden erstens einfacher werden, ihre Software in die Cloud des Partners zu bringen. Erweiterte Nutzungsrechte erlauben es Kunden dabei, ihre Software – inklusive Windows 11 – auf mandantenfähigen Servern von Hostern zu betreiben und leichter virtuelle Maschinen für Windows Server zu lizenzieren. Zweitens wollen die Redmonder sicherstellen, dass Partner Zugang zu allen Produkten haben, die notwendig sind, um kosteneffiziente Lösungen zu verkaufen, die die Kunden verlangen. Und drittens will Microsoft mit den Neuerungen die Partner dazu befähigen, gehostete Lösungen schnell und skalierbar zu erstellen.

Daneben verspricht das Unternehmen für einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr unter anderem mehr Flexibilität und Optionen für Software-Outsourcing, neue Windows-Server-Virtual-Core-Lizenzierungen sowie Vereinfachungen, um Windows 10 oder Windows 11 mit Microsoft 365 zu virtualisieren, sowie neue Hosting-Programme. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft startet mit Entwickler-VMs aus der Cloud
18. August 2022 - Mit Dev Box können Entwickler-VMs in der Cloud bereitgestellt werden, was den Devs Zeit sparen und mehr Flexibilität geben soll. Der Dienst ist per sofort in der öffentlichen Preview verfügbar.
Microsoft stampft Prosumer-Team ein
10. August 2022 - Das Modern Life Experience Team, das sich um die Rückgewinnung von Prosumern kümmerte, ist für Microsoft nicht mehr erforderlich. Betroffen sind rund 200 Mitarbeitende.
Microsoft meldet 12 Prozent mehr Umsatz, 2 Prozent mehr Gewinn
27. Juli 2022 - Microsoft hat für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2022 einen Umsatz von 51,9 Milliarden Dollar gemeldet. Der Gewinn betrug 16,7 Milliarden Dollar.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER