Mobilfunk-Provider Digital Republic akzeptiert Kryptowährungen

Mobilfunk-Provider Digital Republic akzeptiert Kryptowährungen

(Quelle: Digital Republic)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. August 2021 - Als erster Mobile-Anbieter der Schweiz akzeptiert Digital Republic ab sofort auch Kryptowährungen als Zahlungsmittel. Akzeptiert werden vorerst Bitcoin, Ether, Bitcoin Cash, Dai, Litecoin und USD Coin.
Beim Schweizer Mobile Provider Digital Republic können Kunden ihre Rechnungen ab sofort auch mit Kryptowährungen begleichen. Akzeptiert werden vorerst Bitcoin, Ether, Bitcoin Cash, Dai, Litecoin und USD Coin. Wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt, sei man damit der erste Mobilfunkanbieter der Schweiz, der Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptiert. Kryptowährungen seien heute in der Wirtschaft angekommen, weshalb der Schritt nicht nur logisch, sondern gar Teil des Geschäftsmodells sei, denn Digital Republic sei ein "durchgehend digitalisierter virtueller Mobile Network Operator".

Beim Bezahlvorgang kann auf der Website des Providers neu "Kryptowährung" gewählt werden. Anschliessend wird das gewünschte Konto geöffnet und der Bezahlvorgang abgeschlossen. SIM-Karten mit ein oder zwölf Monaten unlimitiertem Internet können direkt mit Kryptowährungen bezahlt werden. Zudem kann für die Bezahlung der monatlichen Abogebühr das Guthaben mittels Kryptowährung aufgeladen werden. "Kryptowährungen sind für uns, wie auch für unsere Kundinnen und Kunden, kein Hype, sondern eine sinnvolle zusätzliche Bezahlmethode", erklärt dazu Marco Arnold, Mitgründer von Digital Republic. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER