x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Wearables-Verkäufe 34 Prozent im Plus

Wearables-Verkäufe 34 Prozent im Plus

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
28. Mai 2021 - Im ersten Quartal wurden laut IDC weltweit über 104 Millionen Wearables verkauft, über 34 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Unangefochtener Spitzenreiter ist und bleibt Apple mit einem Marktanteil von fast 29 Prozent.
Der Markt für Smartwatches, Fitness-Bänder und andere Wearables konnte auch im ersten Quartal weiter Fahrt aufnehmen. Aktuellen IDC-Zahlen zufolge wurden zwischen Januar und März 104,6 Millionen Geräte abgesetzt, was einem Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal von 34,4 Prozent entspricht. Wie die Studienverfasser festhalten, wurde damit erstmals in einem Q1 die Marke von 100 Millionen überschritten.

Angeführt wird der Markt nach wie vor von Apple. Der iPhone-Hersteller konnte den Absatz allerdings lediglich um 20 Prozent anheben, wodurch sich der Marktanteil von über 32 Prozent im Vorjahr auf nun knapp 29 Prozent verringerte. Samsung auf dem zweiten Platz konnte den Marktanteil von mittlerweile 11,3 Prozent derweil halten, während der drittplatzierte Hersteller Xiaomi von 13,3 auf 9,7 Prozent zurückfiel.

Laut IDC drängten in jüngster Zeit vermehrt kleinere Hersteller auf den Markt, die sich entweder auf ein ausgesuchtes Zielpublikum oder eine bestimmte Region fokussieren. Entsprechend fiel der kumulierte Marktanteil der Top-5-Hersteller von gut 66 Prozent im Vorjahr auf knapp 61 Prozent. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Wearables-Verkäufe steigen um 35 Prozent
4. Dezember 2020 - Infolge der Pandemie stieg der globale Wearable-Absatz im dritten Quartal um über 35 Prozent auf 125 Millionen Geräte. Apple konnte die Führung vor Xiaomi bestätigen, während Huawei neu auf Platz drei liegt.
Weltweiter Markt für Wearables legt um fast 30 Prozent zu
8. Juni 2020 - Der Wearables-Markt konnte im ersten Quartal des Jahres um fast ein Drittel zulegen und erreichte 72,6 Millionen verkaufte Einheiten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER