Frank Azor wechselt von Alienware zu AMD

Frank Azor wechselt von Alienware zu AMD

(Quelle: Twitter/@LisaSu)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. Juli 2019 - Nach 21 Jahren wird Frank Azor der Marke Alienware untreu. Neu amtet er als Chefarchitekt für Gaming-Lösungen bei AMD.
Frank Azor, lange Jahre Chef des Dell-Tochterunternehmens Alienware, wechselt zu AMD und wird dort Chief Architect of Gaming Solutions. Dies geht aus einem Tweet von AMD-CEO Lisa Su hervor.

Azor war praktisch von Anfang an beim 1996 gegründeten Unternehmen Alienware dabei, das sich auf Gaming-PCs spezialisiert hat. Im Jahr 2006 wurde Alienware dann von Dell übernommen. Bei Dell war Azor neben den Alienware-Produkten auch für das Segment XPS und die G-Serie verantwortlich. Bei AMD untersteht Azor nun dem Chef der Computing and Graphics Business Group, Sandeep Chennakeshu. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

AMD legt beim Marktanteil kräftig zu
6. November 2018 - AMD soll seinen Anteil bei den Notebook-Prozessoren innert Jahresfrist von 6,8 auf 10,9 Prozent gesteigert haben, und hat auch bei den Desktop-CPUs zugelegt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER