Sanitas verhandelt mit Swisscom über IT-Outsourcing

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. April 2015 - Swisscom will mit Sanitas ein sogenanntes Health Shared Service Center aufbauen. Die Krankenkasse prüft momentan ein entsprechendes Outsourcing.
Die Schweizer Krankenkasse Sanitas prüft momentan das Outsourcing eines wesentlichen Teils seiner Informatik an Swisscom. Konkret geht es gemäss einer Medieninformation um die abwicklungsorientierte Kern-IT und den Aufbau eines sogenannten Health Shared Service Center mit Sanitas als ersten Kunden.

Das Ziel des potentiellen Outsourcings soll eine Flexibilisierung der Entwicklungsdimensionen und eine Standardisierung in den abwicklungsorientierten Prozessen sein. In den nächsten Wochen werden Verhandlungen stattfinden und danach laut Sanitas ein Entscheid gefällt.

Weiter kommt es bei Sanitas per 1. Mai 2015 auch zu organisatorischen Anpassungen. Die Informatik gehört neu zum Bereich Business Development und dieser wird interimistisch von Otto Bitterli geleitet. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Sanitas entscheidet sich für BSI
17. März 2014 - BSI führt bei Sanitas bis im Herbst sein CRM-System BSI Insurance ein und will dank eines neuen Moduls gleichzeitig weitere Krankenversicherungen für sich gewinnen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER