x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Orange legt zu, Sieber tritt als CEO ab

Orange legt zu, Sieber tritt als CEO ab

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2012/09
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. August 2012 - Orange Schweiz meldet für das erste Halbjahr 2012 sowohl eine Steigerung des Umsatzes als auch des Gewinns. Und CEO Thomas Sieber gibt sein Amt per Anfang Oktober ab und wird Verwaltungsratspräsident.
Orange legt zu, Sieber tritt als CEO ab
(Quelle: Orange)
Orange Schweiz hat im ersten Halbjahr 2012 einen Umsatz von 623 Millionen Franken erwirtschaftet und sich somit im Vorjahresvergleich um 4,8 Prozent gesteigert. Dabei beziffert der Telco den Umsatzanteil der Datendienste mit über 35 Prozent. Auch beim Gewinn konnte das Unternehmen zulegen, und zwar um 20 Prozent auf 180 Millionen Franken. Schliesslich meldet Orange auch eine Zunahme der Kundenzahl. Man habe im ersten Halbjahr 2012 5,4 Prozent oder 84'000 mehr Kunden gewinnen können, der durchschnittliche Umsatz pro Kunde habe derweil um 4,3 Prozent auf 55 Franken zugenommen, wie es in einer Mitteilung heisst.
Entsprechend zufrieden zeigt sich Orange-CEO Thomas Sieber (Bild): "Es ist nun das vierte Quartal in Folge, in dem wir beachtlich wachsen können. Damit bestätigen wir erneut, dass wir mit der eingeschlagenen Strategie das richtige Fundament für ein konstant solides Wachstum geschaffen haben."

Für die Zukunft kündigt Orange derweil weitere Investitionen in das Mobilfunknetz an. So soll die Pilotphase mit der neuesten Mobilfunkgeneration 4G (LTE) noch in diesem Jahr gestartet werden (Swiss IT Magazine berichtete). Doch nicht nur in das Mobilfunknetz will Orange investieren, auch die Vertriebskanäle werden ausgebaut. Laut Mitteilung hat der Telco im ersten Halbjahr 2012 fünf neue Orange Center eröffnet und bis Ende Jahr sollen sieben weitere hinzukommen.

Und schliesslich teilt Orange mit, dass Thomas Sieber, der die Leitung von Orange Schweiz 2009 übernommen hat, das Amt des CEO abgibt und ab Oktober das Verwaltungsratspräsidium übernehmen wird. "Nach der intensiven strategischen Arbeit während der Verkaufsphase entschied ich mich, die operative Führung abzugeben, um mich künftig auf die strategische Weiterentwicklung von Orange Schweiz zu konzentrieren", führt Sieber aus. Als Nachfolger hat Orange Schweiz Johan Andsjö bestimmt, der sein Amt als CEO am 1. Oktober antreten wird. Aktuell fungiert der 39-Jährige noch als CEO des Mobilfunkanbieters Yoigo in Spanien. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Orange: Bis zu 5 Franken für Papierrechnung
14. August 2012 - Orange Schweiz informiert die Kundschaft aktuell darüber, dass man ab September bezahlen muss, wenn man seine Rechnung weiterhin auf Papier erhalten will. Begründet werden die Gebühren mit dem Umweltschutz sowie der marktüblichen Praxis. Swisscom und Sunrise allerdings verlangen nichts für gedruckte Rechnungen.
Roaming-Gebühren sind gesunken - ausser bei Orange
12. Juni 2012 - Laut dem Online-Vergleichsdienst Comparis.ch ist Roaming für Schweizer User deutlich günstiger geworden – ausser man ist Orange-Kunde.
Orange Schweiz stellt Strategie vor
31. Mai 2012 - Orange blickt auf ein erfolgreiches erstes Quartal zurück. Der Umsatz konnte um 2,7 Prozent, der Gewinn gar um 31 Prozent gegenüber Vorjahr gesteigert werden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER