x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Huawei eröffnet Standort in Lausanne

Huawei eröffnet Standort in Lausanne

(Quelle: Huawei)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
24. September 2020 - Huawei Schweiz hat in Lausanne einen neuen Standort bezogen, an dem die Teams, die für die Westschweiz zuständig sind, zusammengezogen werden.
Huawei Schweiz hat einen neuen Standort in Lausanne bezogen und bezeichnet den Schritt als "starkes Bekenntnis zur Romandie". Wie Der Netzwerkausrüster mitteilt, werden in Lausanne die für die Westschweiz verantwortlichen Teams räumlich zusammenrücken – namentlich die Account-Teams für das Carrier- und das Enterprise-Geschäft, die Mitarbeitenden des Huawei-Forschungszentrums sowie die Abteilung Industry Standardization. Man habe die neue Büroräumlichkeiten in unmittelbarer Nähe zur EPFL und deren Innovation Park bezogen, denn die Zeichen von Huawei in der Schweiz und insbesondere in der Romandie würden mit der Gründung des Forschungszentrums im letzten Jahr, dem Aufbau der international angebundenen Industry-Standardization-Abteilung sowie neuen Projekten bei Salt in Lausanne auf Wachstum stehen. Insbesondere die Forschung Informationstechnologie von Huawei soll in der Schweiz in den kommenden Jahren substanziell ausgebaut werden, erklärt das Unternehmen weiter. "Zudem konzentriert Huawei seine internationale Abteilung für Industrienormung in Lausanne und beschäftigt am neuen Standort Standardisierungsspezialisten, die Huawei bei den in Genf ansässigen internationalen Standardisierungsorganisationen für Telekom und IT vertreten."
Huawei eröffnet Standort in Lausanne
Die Lausanner Büros von innen. (Quelle: Huawei)
Am neuen Standort in Lausanne verfügt Huawei im derzeitigen Ausbau über 30 Arbeitsplätze. Ein weiterer Ausbau sei geplant, und man sei bestrebt, das Forschungszentrum zu vergrössern und mit den Hochschulen in der Region Genf-Lausanne-Neuchâtel zu kooperieren. Moses Wang, Leiter des Huawei-Forschungszentrums, sagt dazu: "Die Nähe zu den Westschweizer Universitäten ist für unsere weitere Forschungszusammenarbeit zentral und erlaubt uns, einen grösseren Beitrag zur Grundlagenforschung zu leisten. Zudem rücken wir mit unseren Bestrebungen nach mehr Standardisierung näher an das internationale Genf mit seinen wichtigen länderübergreifenden Technologie- und Telco-Institutionen heran." Und Haitao Wang, CEO von Huawei Schweiz, erklärt zum neuen Standort: "Uns ist es ein sehr wichtiges Anliegen, nahe bei unseren Kunden und Partnern zu sein. Mit der Eröffnung des neuen Standorts in St. Sulpice stärken wir unsere Community in der Westschweiz und geben ein klares Commitment zu unserer flächendeckenden Präsenz in der Schweiz ab."

Huawei zählt in der Schweiz an den drei Standorten Liebefeld, Dübendorf und Lausanne aktuell etwas über 300 Angestellte. Das Unternehmen ist seit 2008 hierzulande präsent. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Doron Zimmermann wird Chief Cybersecurity Officer bei Huawei Schweiz
28. August 2020 - Mit Doron Zimmermann hat Huwei Schweiz einen in Politik und Wirtschaft gut vernetzten Experten für die Position des Chief Cybersecurity Officer gefunden.
Huawei Schweiz auf Partnersuche
22. November 2019 - Huawei würde gerne noch weitere Schweizer Partner für sich gewinnen, insbesondere aus dem Netzwerk-Umfeld, wie Urs Schneebeli, Channel Director, Enterprise Business Group bei Huawei Schweiz, erklärt.
Huawei eröffnet neue Flagship-Stores, auch Schweizer Standorte im Gespräch
9. Juli 2019 - Huawei eröffnet den grössten Flagship-Store ausserhalb Chinas in Madrid. Für 2019 sind zwei weitere Shops geplant und auch für die Schweiz gibt es bereits Pläne.
Huawei baut Personal im Schweizer Enterprise-Geschäft aus
13. Juni 2019 - Huawei meldet, im Enterprise-Geschäft in der Schweiz auf Wachstumskurs zu sein. So hat der chinesische Konzern seit Beginn des Jahres elf Stellen neu besetzt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER