x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Teamviewer schliesst das Geschäftsjahr 2019 mit starkem Ergebnis

Teamviewer schliesst das Geschäftsjahr 2019 mit starkem Ergebnis

(Quelle: Teamviewer)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Februar 2020 - Mit einem starken Ergebnis endet für Teamviewer das laufende Geschäftsjahr. Besonders die Zahl der zahlenden Abonnenten schoss 2019 in die Höhe.
Der deutsche Software-Hersteller Teamviewer hat das Ergebnis für das Geschäftsjahr 2019 herausgegeben. Das Unternehmen konnte den Umsatz auf 390,2 Millionen Euro erhöhen – ein Plus von 51 Prozent gegenüber Vorjahr. Das Wachstum im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2019 beläuft sich auf 29 Prozent auf ein Total von 106,9 Millionen Euro. Indessen wuchs das bereinigte EBITDA von 120,6 auf 182,1 Millionen Euro an, was einem Plus von 51 Prozent entspricht.

Besonderes Augenmerk legt das Unternehmen auf die Zahl der Abonnenten, die 2019 massiv aufgestockt werden konnte: Teamviewer kann heute rund 464'000 zahlende Abonnenten verzeichnen – ein Plus von 71 Prozent gegenüber Vorjahr.

Für das kommende Jahr sieht sich Teamviewer selbst weiterhin auf der Überholspur: Man strebt Umsatzerlöse von 420 bis 430 Millionen Euro an, das bereinigte EBITDA soll zwischen 240 und 250 Millionen Euro zu liegen kommen. Den gesamten (ungeprüften) Geschäftsbericht von Teamviewer gibt es hier einzusehen. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Teamviewer steigert Gewinn um 95 Prozent bei ersten Ergebnissen seit Börsengang
12. November 2019 - Das deutsche Software-Unternehmen Teamviewer, das dieses Jahr den Börsengang wagte, kann mit den ersten Finanzzahlen nahezu eine Verdoppelung des Gewinns bekannt geben, was natürlich auch den Aktien zu Gute kommt.
Teamviewer steht kurz vor Börsengang
23. September 2019 - In wenigen Tagen können Teamviewer-Aktien an der Börse gehandelt werden. Profiteur des Börsengangs dürfte in erster Linie Investor Permira sein.
Teamviewer geht an die Börse
13. Mai 2019 - Teamviewer soll an die Börse gehen, die Private Equity Firma Permira will seine Anteile loswerden. Der Remote-Software-Spezialist wird derzeit auf vier bis fünf Milliarden Euro geschätzt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER