CIO Beat Marbach nicht länger bei Swiss Life

CIO Beat Marbach nicht länger bei Swiss Life

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. April 2017 - Nach etwas mehr als zwei Jahren hat Swiss-Life-CIO Beat Marbach das Unternehmen vergangene Woche per sofort verlassen.
CIO Beat Marbach nicht länger bei Swiss Life
(Quelle: Swiss Life)
Der Schweizer Versicherer Swiss Life scheint es nicht zu schaffen, einen CIO über längere Zeit zu halten. So berichtet die Branchen-Plattform "Inside-IT", dass IT-Chef Beat Marbach (Bild) Swiss Life vor Wochenfrist per sofort verlassen hat. Die Swiss-Life-Pressestelle soll den Abgang bestätigt haben, ohne genauere Angaben zu den Gründen zu machen. Die Suche nach einem Nachfolger habe bereits gestartet. Bis dieser gefunden sei, übernehme Thomas Bahc, Leiter Aussendienst, interimistisch Marbachs Aufgaben.

Peter Marbach hat seinen Job als Swiss-Life-CIO Anfang 2015 übernommen und wurde Anfang 2016 in die Geschäftsleitung des Unternehmens berufen. Er folgte damals auf Peter Sany, der Swiss Life mit einigen Nebengeräuschen nach weniger als zwei Jahren verlassen hatte. Sany's Vorgänger René W. Keller war derweil nur gut ein Jahr im Amt. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Swiss Life beruft IT-Chef Marbach in Geschäftsleitung
8. Dezember 2015 - Ab nächstem Jahr sitzt der Leiter Informatik, Beat Marbach, auch in der Geschäftsleitung von Swiss Life Schweiz.
Unterschiedliche Auffassungen: Peter Sany verlässt Swiss Life
12. Januar 2015 - Peter Sany, CIO beim Lebensversicherer Swiss Life, hat das Unternehmen aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zur IT-Strategie verlassen. Für ihn übernimmt Beat Marbach.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER