Sunrise zurück bei Asut

Sunrise zurück bei Asut

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. März 2017 - Der Schweizerische Verband der Telekommunikation (Asut) kann Sunrise als Neumitglied vermelden. Dies, nachdem das Unternehmen vor fünf Jahren ausgetreten war.
Sunrise zurück bei Asut
(Quelle: Asut)
Vor knapp fünf Jahren kam es beim Schweizerischen Verband der Telekommunikation (Asut) zu einem Eklat, als UPC Cablecom, Orange und Sunrise gemeinsam den Austritt erklärten und dafür stark unterschiedliche Interessen der privaten und der mehrheitlich im öffentlichen Besitz befindlichen Telekommunikationsunternehmen geltend machten. Nun kehrt Sunrise zu Asut zurück, wie der Verband mitteilt. Die Nummer zwei im Schweizer Telco-Geschäft wurde am 14. März als Mitglied im Verband aufgenommen. Ausserdem wird der Asut-Vorstand Sunrise-CEO Olaf Swantee an der Asut-Generalvereinsversammlung vom 18. Mai 2017 zur Wahl in den Vorstand vorschlagen.

Swantee erklärt die Rückkehr von Sunrise zu Asut folgendermassen: "Die Telekominfrastruktur ist ein zentraler Enabler der Digitalisierung. Die Modernisierung und der Ausbau der Infrastrukturen benötigen zukunftstaugliche Rahmenbedingungen. Als grösste private Telekomanbieterin will sich Sunrise in den wichtigen Themen wie NIS-Regulierung und FMG-Revision besonders engagieren und nimmt dabei Verantwortung für den Wirtschaftsstandort Schweiz wahr."

Asut-Präsident Peter Grütter ergänzt: "Erst der intensive Wettbewerb zwischen drei Mobilfunkanbietern sowie verschiedenen Festnetztechnologien haben dazu geführt, dass die Schweiz im internationalen Vergleich über eine hervorragende Telekomversorgung verfügt. Die Förderung des Wettbewerbs gehört zu den Kernaufgaben von Asut und wir anerkennen dabei eine vielfältige Wettbewerbslandschaft in der Schweiz. Mit Sunrise haben wir nun eine zusätzliche Stimme im Verband, die sich engagiert für die weitere Liberalisierung einsetzen wird." (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Ständerat lehnt erhöhte Strahlen-Grenzwerte bei Mobilfunkantennen ab
12. Dezember 2016 - Der Wunsch nach höheren Grenzwerten für die Strahlung von Mobilfunkantennen ist beim Ständerat nicht durchgekommen. Gemäss Telekommunikationsverband Asut besteht jetzt Handlungsbedarf, damit Mobilfunkanbieter nicht Tausende neuer Anlagen errichten.
Salt, Sunrise, Swisscom und UPC setzen sich für einen stärkeren Jugendmedienschutz ein
13. Juni 2016 - Der Telekomverband Asut und die vier Schweizer Anbieter Salt, Sunrise, Swisscom und UPC wollen mit einer neuen Brancheninitiative Jugendliche und Eltern im Umgang mit digitalen Medien unterstützen.
Samsung wird Asut-Mitglied
7. Juni 2016 - Asut ist um ein Mitglied reicher: Bereits im vergangenen Februar wurde Samsung als Mitglied im Schweizerischen Verband der Telekommunikation aufgenommen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER