Nokia entlässt

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. März 2012 - Der finnische Handy-Hersteller Nokia plant, 1000 Mitarbeiter an seinem Standort in Salo zu entlassen.
Im finnischen Nokia-Werk in Salo sollen in diesem Jahr 1000 der rund 1700 Mitarbeiter entlassen werden, wie "Reuters" berichtet. Der finnische Handy-Hersteller habe sich darüber mit den Gewerkschaften geeinigt. Ein Grossteil der Entlassungen soll bis Juni über die Bühne gehen. Die verbleibenden Angestellten sollen derweil keine Smartphones mehr produzieren, sondern sich vielmehr um Software-Anpassungen für den europäischen Markt kümmern.

Diese Entlassungen seien Bestandteil der im Februar angekündigten Restrukturierung, im Rahmen derer insgesamt 4000 Stellen wegfallen werden (Swiss IT Reseller berichtete). (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Jedes dritte Windows Phone 7 bereits von Nokia
27. Februar 2012 - Microsofts Partnerschaft mit Nokia trägt bereits Früchte. Im vierten Quartal 2011 soll bereits jedes dritte Windows-Smartphone von Nokia gefertigt worden sein.
Nokia streicht 4000 Arbeitsplätze
8. Februar 2012 - Der finnische Handyriese stellt seine Smartphones in Zukunft in Asien her und streicht in Folge dessen bis Ende Jahr in Ungarn, Mexiko und Finnland rund 4000 Stellen.
Nokia Siemens baut in Deutschland 2900 Stellen ab
31. Januar 2012 - Nokia Siemens Networks muss in Deutschland 2900 Stellen streichen und schliesst den Standort in München. Der grösste Teil des Abbaus soll noch dieses Jahr abgeschlossen werden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER