Intel will für Apple CPUs bauen

Intel will für Apple CPUs bauen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Mai 2011 - Wenn sich zwei streiten, dann freut sich der Dritte: Intel bewirbt sich bei Apple offenbar für die Fertigung der A4- und A5-Prozessoren und will Samsung ausbooten.
Apple und Samsung sind derzeit in Fragen um Patente zerstritten. Von diesem Streit will nun Intel profitieren. Einem Bericht der "EE Times" zufolge hat sich Intel bei Apple um die Fertigung der A4- und A5-Prozessoren beworben. Diese wurden bis anhin von Samsung gebaut. Die Information stammt von einem Analysten von Poper Jaffray & Co, der aussagt, es gäbe eine Reihe von Hinweisen, dass Intel auf die A4- und A5-Chips schielt. Intel beliefert Apple bereits mit seinen x86er-Prozessoren für Notebooks und Desktops. Bislang trat der Chip-Marktführer jedoch kaum als Auftragsfertiger auf.

Für den Deal würden mehrere Faktoren sprechen, ist auf "EE Times" nachzulesen. Unter anderem würde die hohe Nachfrage von Apple Intel helfen, eine starke Position in den Bereichen Tablets und Smartphones zu erlangen. Apple könnte von den Fertigungskapazitäten von Intel profitieren und davon, dass Intel zu den Marktführern im Bereich Flash-Speicher gehört – ein Bereich, wo Apple eine enorme Nachfrage hat. Jedoch würde der Wechsel des Auftragsfertigers von Samsung zu Intel einige Zeit in Anspruch nehmen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER