Bedeutende Marktchancen für den Channel

Bedeutende Marktchancen für den Channel

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2021/04 – Seite 2
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
Riverbed hat auch angekündigt, dass man aufgrund der Neuausrichtung im Channel über mögliche Änderungen am Partnerprogramm nachdenken müsse. Welche Punkte sollten Ihrer Meinung nach im Hinblick auf die Schweizer überdacht werden?
Im Jahr 2020 konzentrierte sich Riverbed darauf, seine Partner-Community auf die Unternehmensstrategie rund um Performance und Visibilität von Netzwerken und Anwendungen sowie auf die vier Kernlösungen auszurichten. Unser Partnerprogramm Riverbed Rise, das ursprünglich 2018 eingeführt wurde, ist weiterhin ein innovatives, leistungsbasiertes Programm, das darauf ausgelegt ist, alle Arten von Partnern, Geschäftsmodelle und verschiedene Kundenpräferenzen zu belohnen. Das Programm ist speziell für die Einfachheit, Flexibilität und Rentabilität zugunsten unserer Partner gedacht und belohnt Leistungen bei wichtigen strategischen Aktivitäten und gemeinsamen Verkaufsprioritäten. In diesem Jahr wird es kleine Erweiterungen des Programms geben, wie zum Beispiel eine Aufstockung der Mittel für den Business Investment Fund, um mehr Geschäftsmöglichkeiten, vor allem im Bereich Network Performance Management und Application Acceleration, zu fördern. Riverbed wird jedoch einen besonderen Schwerpunkt auf das Partner Enablement legen – durch zusätzliche Schulungen und Akkreditierungen, durch die Vertiefung des Wissens und den Ausbau ihrer Expertise.

Brecht Seurinck ist seit kurzem Vice President Channel Sales für Europa, den Mittleren Osten und Afrika bei Riverbed. Was erwarten Sie von der Zusammenarbeit mit dem neuen europäischen Vertriebsleiter?
Brecht Seurinck wird sich auf die Entwicklung einer langfristigen EMEA-­Channel-Strategie konzentrieren. Als entscheidende Komponente des Partnerprogramms und -portfolios von ­Riverbed wird sie den Aufbau eines ­dynamischen Partner- und Allianz-Ökosystems beinhalten, das auf vier Schlüsselkomponenten basiert: Umfang, Einfluss, Zugang und Expertise. Da unsere Kunden Technologie auf unterschiedliche Weise nutzen, wird Brecht Seurinck das volle Potenzial unserer Partnerschaften und Allianzen ausschöpfen, um mehr Auswahl und innovative Lösungen in ganz ­Europa anzubieten. Von Managed Services, On-Premises oder Cloud, bis hin zur Unterstützung von Partnern bei der Entwicklung neuer Services, die den Kundenanforderungen entsprechen. Unser gemeinsames Ziel ist es vor allem, den Kundennutzen zu maximieren und die Beziehungen zu unseren strategischen Partnern zu stärken. Mit Brecht Seurincks tiefem Verständnis der internationalen Channel-Landschaft wird er in diesem Jahr auch ­Riverbeds anhaltenden Fokus auf Service Provider, Systemintegratoren und Allianzen in EMEA leiten und insbesondere die langjährige strategische Partnerschaft mit Microsoft stärken. Durch die gemeinsame Zusammenarbeit werden wir in der Lage sein, geschäftskritische Anwendungen zu beschleunigen und letztendlich die Business Performance unserer Kunden zu steigern.

Was können Schweizer Partner von Riverbed im Jahr 2021 erwarten, was sind die Pläne für den Channel im laufenden Jahr?
Riverbed wird sich auf Lösungen und Managed Services wie Application ­Acceleration und Network Performance Management (NPM) konzentrieren, um Remote- und Hybrid-Arbeiten effizienter, produktiver und sicherer zu machen. Mit der Verlagerung zu Work from anywhere spüren wir die starke Kundennachfrage nach unseren NPM-Lösungen für Netzwerktransparenz und -sicherheit. Dies wird auch im Jahr 2021 ein Schwerpunkt für ­Riverbed sein. Wir erleben, dass viele Unternehmen und IT-Abteilungen noch immer mit dem rasanten Wandel der Arbeitsumgebungen und Geschäfts­modelle zu kämpfen haben. Dieses Problem zu adressieren wird ihr Hauptfokus für 2021 sein, der nur durch Technologie gelöst werden kann, die mehr Sichtbarkeit und Performance in immer komplexeren Netzwerken und Anwendungen bietet. Dies führt zu besseren Nutzererlebnissen und einer besseren Gesamtgeschäftsleistung. Es gibt mehrere zentrale Bereiche für unsere Channel-Partner im Jahr 2021. Der erste besteht darin, sich auf Upskilling und Schulungen zu konzentrieren, um unsere Produkte besser zu verstehen und so neue Möglichkeiten zu erschliessen. Die Partner, die dies aktiv nutzen, werden schneller aus dem herausfordernden Geschäftsklima herauskommen, das durch die Pandemie entstanden ist. Ein weiterer wichtiger ­Bereich ist, ihren Status als kompetente Berater beizubehalten. Regelmässige Videokonferenzen werden entscheidend sein, um eine digitale Kunden- und ­Mitarbeiterbeziehung zu entwickeln und den Umsatz innerhalb des Vertriebskanals zu steigern. Schliesslich gibt es eine enorme Chance, die Managed Services auszubauen, um bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER