Mozilla mit weniger Einnahmen und mehr Ausgaben im Geschäftsjahr 2022
Quelle: Depositphotos

Mozilla mit weniger Einnahmen und mehr Ausgaben im Geschäftsjahr 2022

Für das Geschäftsjahr 2022 verzeichnet Mozilla etwas tiefere Einnahmen und mehr Ausgaben als im Vorjahr. Gesamt gesehen steht die Muttergesellschaft Mozilla Foundation aber nach wie vor gut da.
8. Dezember 2023

     

Die Mozilla Foundation hat ihre Geschäftszahlen für das abgeschlossene Jahr 2022 herausgegeben. 2022 gingen die Einnahmen demnach leicht zurück: Von 601 auf 594 Millionen US-Dollar. Ein Grossteil der Einnahmen, rund 510 Millionen Dollar, kommen dabei aus dem Posten "Royalties", also Einnahmen durch die integrierten Suchmaschinen, von deren Umsatz man sich etwas abzweigen kann. Der allergrösste Teil davon kommt bei Mozilla natürlich vom Konkurrenten Google. Auch dieser Anteil ging minimal zurück, 2021 waren es noch knapp 528 Millionen Dollar. Die Einnahmen aus Abos und Werbung belaufen sich derwiel auf 75,7 Millionen Dollar (2021: 56,6 Millionen).

Dabei stiegen die Ausgaben – von 340 Millionen Dollar im 2021 auf 425 Millionen im 2022. Bei den Ausgaben ist die Software-Entwicklung derweil der grösste Posten mit 221 Millionen Dollar, ein leichter anstieg gegenüber 2021. Die leicht höheren Ausgaben sind aber auch in den Bereichen Administration und Branding zu finden.


Die gesammelten Geschäftszahlen und dazu der jährlich veröffentlichte Bericht "State of Mozilla 2023" finden sich an dieser Stelle. (win)



Weitere Artikel zum Thema

Mozilla mit Ausnahme-Zusatzeinkommen

9. Dezember 2020 - Dank der Beilegung eines Rechtsstreits mit Yahoo nahm Mozilla im Geschäftsjahr 2019 zusätzlich rund 340 Millionen Dollar ein. Das Klumpenrisiko Google bleibt jedoch bestehen.

Mozilla entlässt einen Viertel der Belegschaft

12. August 2020 - Die Mozilla Corporation, die unter anderem für Firefox verantwortlich zeichnet, entlässt 250 Mitarbeiter. Das entspricht rund einem Viertel der Belegschaft.

Mozilla beruft langjährige Vorsitzende Mitchell Baker zum CEO

9. April 2020 - Die Mozilla Corporation hat bekanntgegeben, die langjährige Vorsitzende Mitchell Baker (Bild) zum CEO gewählt zu haben. Sie löst damit Chris Beard ab, der im vergangenen August seinen Rücktritt zum Ende des Jahres angekündigt hatte.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER